8. März 2015

Atom: Eine kleine Vorschau – FAKTOR VIER

Was ist der Atom Editor?.

Bevor ich hier meine kurze Vorschau des Atom Editors schreibe, muss ich gestehen. Ebenso kann im Sammelthread die Gestaltung des UWR sollen in Zukunft auch Inkscape und Arduino sowie die Vorstellungen des Atom Editors, i2P, BTRFS und des.

7. März 2015

Während der Schutz der Nutzer unbestritten im Interesse der Nutzer sein dürfte, so wurde von einigen kritisiert, dass bisher keine Möglichkeit bestand, einen blockierten Download dennoch auszuführen.

Wer also einen blockierten Download auf eigene Gefahr öffnen wollte, der konnte sein Interesse nicht durchsetzen, ohne das Sicherheitsfeature komplett zu deaktivieren. Mozilla hat nun nachgebessert und gibt dem Nutzer wieder mehr Kontrolle über seine Downloads. Bevor dies geschieht, muss der Nutzer allerdings die Freigabe noch einmal ausdrücklich bestätigen. Eine solche simple Möglichkeit kann daher den Unterschied zwischen Aktivierung und Deaktivierung des kompletten Schutzes ausmachen.

Entwickler sind ja nicht gerade für ihre Kreativität bei der Namensfindung bekannt und auch in diesem Falle hat das wohl eher schlecht funktioniert: Denn anders als bei herkömmlichen Cloud-Lösungen entfällt ein zentraler Server komplett. Allerdings gibt es natürlich einen Haken: Wenn sich Geräte synchronisieren wollen, müssen diese zeitgleich online sein. Wobei dies je nach Ansicht ein Vor- oder Nachteil sein kann. In Zukunft wird Googles Dienst wohl nur noch für die Benachrichtigung darüber, dass es neue Nachrichten gibt genutzt werden.

Eventuell wird aufgrund dieser Entwicklung auch weiter an alternativen Lösungen, ohne Google gearbeitet. Heise , Golem oder Pro-Linux. Ich fand es wurde auch ein wenig übertrieben und der Neue Kernel hätte Versionsnummer 3.

Aber das ist eine andere Geschichte. Bevor Ihr damit Ihr damit startet, solltet euch klar sein, das diese Version der 2.

Release Candidate RC2 ist. Falls noch Fehler ausgebessert werden, wird ein weitere Release Candidate veröffentlicht. So lange bis die Qualitätsstandards erreicht wurden.

Diese Anleitung richtet sich nicht unbedingt an Linux Neulinge. Sollte euer System danach nicht laufen übernehme ich keine Haftung oder Support. Falls der Fall eintritt, solltet Ihr selber in der Lage sein es wieder zum laufen zu bringen. Ihr seid selber dafür verantwortlich was Ihr macht.

Dort wird auch gleich angezeigt ob es sich um ein 32bit oder 64bit System handelt. Die Ausgangslage auf meinem Testsystem ist Linux Mint Sind dann alle Voraussetzungen erfüllt, können wir für unsere System den entsprechenden Kernel und die Version auswählen.

Hier wird zwischen 32bit und 64bit Systemen entschieden! Wenn Ihr euch nicht sicher seid, könnt ihr mit folgenden Befehl noch mal überprüfen was aktuell installiert ist:. Bei 32bit System i sollten folgende Pakete für ein Upgrade auf Kernel 4. Die 3 Linux Kernel Pakete können jetzt gemeinsam über folgenden Befehl installiert werden. Nach erfolgreicher Ausführung sollte Linux durch einen neu Start den Kernel laden:.

Erst jetzt, wenn alles läuft, sollten die extra Module Grafikkartentreiber, etc. Nach einem kurzen Test mit dem neuen Kernel kann ich sagen das er bei mir ohne Probleme läuft. Wenn Ihr darauf angewiesen seid, solltet Ihr die aktuell unterstützten Kernel nutzen: Upgrade auf den Linux Kernel 4. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt, was uns erwartet.

Neuer Look, neuer Sound und aufpoliertes Logo doch es steckt immer noch die ehrliche, authentische und bodenständige Art von Wolle dahinter. The post Wolfgang Petry: Da seit längerem wieder das Tumbleweed durch meinen Blog fegt, möchte ich an dieser Stelle mit einem Artikel ein Update zu aktuellen Projekten geben — heute zum Thema Distrochooser.

Ich hatte ja schon vor längerem angekündigt, dass ich den Distrochooser neu schreiben werde. Der neue Distrochooser ist komplett neu geschrieben. Das fängt beim Datenmodell an und endet bei der Oberfläche.

Vorher hatte der Distrochooser relative Übereinstimmungen anhand des Zutreffens der Antworten ermittelt. Das führte dazu, dass auch Fragen zu unpassenden Antworten geführt hatten z. Im neuen Distrochooser hingegen werden die Distributionen anhand einer Art Matrix ermittelt. Passt eine Distribution nicht mehr überein, wird sie auch nicht vorgeschlagen. Diese ermöglicht einen Überblick, welche Antwort auf welche Distribution passend ist.

Dort werden auch die Distributionen, die nicht passen, eingeblendet. Damit kann man dann sehen, warum diese Distribition nicht vorgeschlagen wurde.

Es kommen auch noch weitere Funktionen. Zusätzlich ist dann auch die Benutzererfahrung besser, wenn der Dienst schon ausgereift ist. Diese Funktion vermisse ich derzeit bei meinem Jolla.

Dazu habe ich zuerst ein SSH -Schlüsselpaar erstellt:. Hier habe ich eine Anleitung gefunden, wie man einen automatischen Upload bei vorhandener WLAN-Verbindung startet und leicht auf meine Bedürfnisse angepasst. Bei den beiden rsync -Aufrufen sind natürlich Benutzer, Domain, Owncloud-Benutzer und gewünschter Zielpfad anzupassen. Icinga 2 ist der Nachfolger des weit verbreiteten Monitoring Systems Icinga 1. Um mich ein wenig mit Icinga 2 vertraut zu machen, möchte ich gern eine Testinstallation auf einem Raspberry Pi 2 ausführen und ein bis zwei Hosts in meinem Heimnetzwerk damit überwachen.

Es ist mir nicht gelungen, Icinga 2 auf früheren Versionen des Pi zu kompilieren. Grundsätzliche Kenntnisse im Umgang mit der Bash werden ebenfalls vorausgesetzt. Da icinga2 nicht in den Paketquellen von Raspbian enthalten ist, werden zunächst die Paketquellen des Debian Monitoring Projects hinzugefügt. Damit die Paketverwaltung nicht bei jedem Update meckert, wird mit folgendem Kommando der Schlüssel der Paketquelle hinzugefügt:.

Man hat diesen Abschnitt erfolgreich absolviert, wenn sich folgende Pakete in den verwendeten Paketquellen finden lassen:. Während der Installation von icinga2 werden die folgenden drei Funktionen aktiviert, welche für die grundlegende Funktionalität von icinga2 benötigt werden. Mit der Installation von icinga2 wurden die beiden Pakete monitoring-plugins-basic und monitoring-plugins-common mit installiert.

Für eine ausführliche Beschreibung aller installierten Konfigurationsdateien ist ein Blick in die offizielle Icinga 2 Dokumentation angeraten.

Um die Installationsvoraussetzungen 7 zu schaffen, werden zuerst die folgenden Pakete installiert. Während der Installation der Pakete werden die benötigten Daten durch einen Konfigurationsassistenten abgefragt.

Man sollte sich die hier getätigten Eingaben notieren, um später darauf zurückgreifen zu können. Hierbei handelt es sich um einen bekannten Bug https: Als Workaround habe ich einen anderen Webbrowser Chrome verwendet.

Hilfe habe ich im Forum auf www. Die Installation ist damit abgeschlossen und ich habe nun ein Testsystem, mit dem ich mich tiefer in Icinga 2 einarbeiten kann. Ich habe mich die ganze Zeit gewundert, wie wohl die Einbindung von XMPP in Sailfish funktioniert, da ich ein Konto angelegt habe, dann aber nirgends etwas davon gesehen habe.

Ich finde die Aktivierung etwas versteckt, deshalb möchte ich hier kurz beschreiben wie man XMPP in Sailfish aktiviert. Danach habe ich mich gewundert, wo ich denn nun meinen Onlinestatus und meine Kontakte sehe.

Nachrichten kann man dann über die SMS-Funktion schreiben. Leider ist die Integration in Sailfish OS noch nicht perfekt:. Das Angebot steht noch etwas mehr als 6 Stunden offen. Ich selbst kenne das Buch leider nicht, weswegen ich nicht sagen kann, ob sich die verpflichtende Anmeldung für den Download lohnt aber nicht.

Aber ich habe es mir auf meinen E-Book-Reader gespielt und werde hoffentlich irgendwann dazu kommen, es zu lesen. Wann dies in der Beta- sowie in der finalen Version der Fall sein wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar, in der Nightly-Version sowie in der Firefox Developer Edition wurde der Wechsel bereits vollzogen. Im ursprünglichen Ticket zum Wechsel war davon die Rede, dass der entsprechende Vertrag mit Google am April ausläuft, kurz darauf wurde der Wechsel ohne weitere Angaben verschoben und der Dienstleister codeseitig so implementiert, dass Nightly und Developer Edition den Mozilla-Dienst nutzen, während Beta und Stable zunächst noch weiter Google einsetzen.

Wer zur Verbesserung der Daten beitragen möchte, der installiert sich am besten den Mozilla Stumbler auf sein Android-Smartphone. Hierfür muss man nichts weiter tun als sein Smartphone eingeschaltet zu haben, es kann wie gewohnt genutzt werden.

Combain wird einen Fallback Service für den Mozilla Location Service bereitstellen, welcher es Mozilla erlaubt, Positionsanfragen weiterzuleiten, wenn die Daten von Mozilla nicht genau genug sind, um so dem Anwender eine exaktere Position mitteilen zu können.

Folgende Paketquelle ist hinzuzufügen. Nun läd man Elsterformular und intalliert dieses über Wine Rechtsklick: Mit Wine Windows-Programmstarter öffnen. Es kommt am Ende der Installation zwar zu dieser Fehlermeldung, jedoch arbeitet das Programm inkl. Dazu erstellt man eine pdf. Die Linux-Welt ist voller, teils liebevoll gepflegter Mythen.

Teilweise liegt das auch daran, dass bei Linux jeder seine eigene Wahrheit ungestört von Daten und Fakten pflegen kann. Denn diese sind bei den Distributionen eher Mangelware. Alles andere ist Bloatware oder unnützes, fehlerbehaftetes Zeug.

Lediglich bei Android mit seinen verschiedenen Launchern findet sich ein ähnliches Problem. Eine Antwort auf die Frage kennt wohl niemand. Die meisten Distributionen erheben weder die Zahl der Installationen, noch die auf den installierten Systemen vorhandenen Pakete. Während dieser bei Ubuntu nachträglich durch den Benutzer aktiviert werden muss, fragt Debian bereits in der Installationsroutine ob man an der Paketverwendungserfassung teilnehmen möchte.

Damit ist zwar keine genaue Aussage über die Zahl der Installationen möglich, aber viel näher dürfte man in der Linux-Welt kaum an das Problem herankommen. Unter Debian gibt es keine einheitlichen Metapakete für die Desktops, welche für die Installation zwingend nötig wären. Für die Ermittlung der installierten Desktopumgebungen wurde deshalb primär auf dieses Paket zurückgegriffen.

Die Dominanz von Unity ist beachtlich, jedoch auch ein wenig überraschend. MATE ist erst ab Die Teilnahme am popcon ist freiwillig und die Konfigurationsmöglichkeiten des Einzelnen quasi endlos und deshalb kaum präzise erfassbar.

Dennoch lässt sich nicht sagen, dass konservative Desktops bevorzugt werden, sie stellen noch nicht einmal die Mehrheit. Vielleicht gibt das dem ein oder anderen Kommentarspaltenkrieger, der für einen WM das Schwert Wort führt mal zu denken. Aus gegebenen Anlass war ich auf der Suche nach einem Programm, mit dem ich auch unter Ubuntu Vokabeln üben kann. Genauer habe ich dieses Feature nicht angeschaut, da ich es zu diesem Zeitpunkt nicht benötigt habe.

Da Atom jedoch von GitHub entwickelt wird, sollte man von dem Editor in dieser Beziehung schon einiges erwarten können! Atom kann alles was man sich wünscht! Ja… Vielleicht… Eigentlich schon! Bereits jetzt als Alpha-Version bietet Atom schon sehr viele Erweiterungen und Themes an, damit man den Editor so benutzen kann, wie man will. Leider funktionieren noch nicht alle Erweiterungen einwandfrei. Atom ist noch in der Alpha Phase. Das merkt man überall ein bisschen. Obwohl der Editor gut bedienbar ist, hat er viele Ecken und Kanten.

Es gibt noch viele Bugs und manche Erweiterungen funktionieren nicht immer, wie sie sollten. Auch das Verwalten von Projekten ist nicht optimal gelöst. Wenn man in Atom mit Projekten arbeiten will, muss man zuerst eine Erweiterung installieren.

Leider ist das Verwalten der Projekte nicht so gut gelöst wie in Sublime Text. Das finde ich doch sehr frustrierend. Auch das Autocomplete lässt zu wünschen übrig. Es findet leider nicht alles und ist nicht immer hilfreich. Es gibt noch einige andere Unschönheiten, aber ich komme jetzt mal lieber zum grössten Problem von Atom.

Das Hauptproblem des modernen Editors ist die Performance! Das merkt man schon beim Starten von Atom. Wer nun wie bei Sublime Text erwartet, dass sich der Editor nach ungefähr einer Sekunden öffnet, wird leider enttäuscht. Ich habe ungefähr die selbe Anzahl Erweiterungen installiert wie in mein Sublime Text, aber eine Ladezeit von ungefähr 30 Sekunden!

Das erinnert mich eher an die Zeiten von Eclipse…. Selbst das Öffnen oder Wechseln von Projekten dauert ungefähr 8 Sekunden. Ja klar, der Editor befindet sich in der Alpha-Phase und das merkt man halt… Darum habe ich dann nach ein paar Tagen Probelauf wieder zurück zu Sublime Text gewechselt. Es gibt sicher noch mehr Positives und Negatives. Leider hatte ich nicht viel Zeit, um mir alles anzuschauen und mich intensiv mit dem Aufbau und des Editors und der Erweiterungen auseinanderzusetzen.

Atom hat auf jeden Fall Potential ein wirklich guter Editor zu werden. Ich will ihn einsetzen! Er gefällt mir eigentlich sehr gut….

Atom: Eine kleine Vorschau

Jep, er sieht nicht übel aus. Atom sieht gut aus!

Closed On:

Powered by Inyoka Inyoka v0.

Copyright © 2015 theconvergingworld.info

Powered By http://theconvergingworld.info/