Navigationsmenü

Blick in die Feuilletons mit Josef Felix Müller

Inhaltsverzeichnis.

malte F.A. von Kaulbach auf Wunsch nochmals ein Bild in Form einer Schützenscheibe für das Bundesschießen, das nach 25 Jahren wieder in München statt fand. Maß für Maß (engl. Measure for Measure) ist eine Komödie von William Shakespeare. Sie zählt zu den so genannten „Problemstücken“ aus Shakespeares Werk und wurde vermutlich /04 verfasst.

Der reine Luxus

Ebenso wie in England hielt man auch in Preußen und Österreich die Französische Revolution für eine willkommene Schwächung der Handlungsfähigkeit Frankreichs nach außen.

Vom Standpunkt der Friedenswirtschaft sind es Aufwendungen an menschlicher Arbeit zur Schaffung gewaltiger Destruktivkräfte. Aufrüstung und Kriegspolitik bringen eine barbarische Form der Verschwendung menschlicher Produktivkraft hervor. Ohne die Militarisierung hätte Naumburg eine entschieden bessere ökonomische und soziokulturelle Entwicklung durchlaufen können. Damit die menschliche Vernunft über Krieg und Frieden nicht eine souveräne Entscheidung fällt, manipuliert sie der nationalsozialistische Staat im Dienste höherer Interessen, vorzugsweise unter Rückgriff auf das ideologischen Narrativ vom notwendigen und ehrenhaften Dienst am Vaterland.

Es müssen aber nicht immer patriotisch aufgeladene Texte sein, auch geschickt arrangierte Fotos können dazu eingesetzt werden.

Das unten rechts als Ausschnitt wiedergegebene Foto veröffentlichte Ostern die Naumburger Feldpostbriefe. Mögen sie dazu beitragen, den Kampf und Siegeswillen unserer Soldaten vor dem Feind zu stärken. Genau diese Aussage vermitteln die unten abgebildeten Fotos auf der sich eine junge Frau mit ihrem Mann in Wehrmachtsuniform offenbar gut gelaunt über den Markt von Naumburg bewegt. Abseits der Kriegsschlacht herrscht also Normalität.

Doch die Aufnahmen sind, wie leicht erkennbar, inszeniert. Das Infanterie-Regiment 53 wird der Artillerie Division Leipzig zugeordnet und nach Oberschlesien verlegt. Im Verband mit der Armee nimmt es ab 1. Es trägt den Krieg bis September nach Lublin. Ein "Sterben in russischer Eiseskälte" Kaufmann Angesichts der Begeisterung der Bevölkerung und dem Aufschwung für die Stadt übersieht man leicht die Folgen der Militarisierung für die Haushaltslage.

Generalleutnant Peter Weyer bei der Rekrutenvereidigung auf der Vogelwiese Peter Weyer, geboren September in Düben an der Mulde, gestorben am 4. Juni in Frankfurt an der Oder währenden russischer Gefangenschaft. Oktober Kommandeur der August Beförderung zum Generalleutnant. Mit Beginn des 2. Weltkrieges führt er die Division in den Polenfeldzug. Im Januar teilt der Oberbürgermeister dem Regierungspräsidenten und dem Minister des Inneren mit: Bei seinem Weggang hinterlässt er eine Stadt, die im Vergleich zu ihren Aufgaben viel zu niedrige Einnahmen hat.

Dem diente das am Dezember erlassene Gemeindefinanzierungsgesetz. Danach hat die Stadt mit der Haushaltssatzung folgende Festsetzung zu treffen: Das Gemeindeumschuldungsgesetz vom September erlaubte die Umschuldung kurzfristiger Verbindlichkeiten. Die Haushaltssatzung des Oberbürgermeisters Naumburg vom Doch in diesem Haushaltsplan können die Einnahmen aus Steuern auf Grund der geringen Konsumkraft noch nicht erhöht werden. Aber es wird eine "Besserung der allgemeinen wirtschaftlichen Verhältnisse im Laufe des Rechnungsjahres" erwartet.

Die Ausgaben für Löhne und Gehälter sind gestiegen, weil die Stadt Hilfsarbeiter eingestellt und weibliche gegen männliche Arbeitskräfte ausgetauscht hat. Deshalb - so die offizielle Argumentation - bleibt im vorliegenden Haushaltsplan von ein Betrag von RM ungedeckt.

Eine Erhöhung der Gemeinde-Realsteuersätze war daher möglich. Bei einer Erhöhung der Zuschlagssätze bei der Grundvermögenssteuer von auf Prozent und der Gewerbesteuer von auf Prozent ist eine Mehreinnahme zu erreichen, die den obigen Fehlbetrag voll ausgleicht. Oberbürgermeister und Stadtverwaltung verschweigen aber dem Bürger, dass durch solide Abwicklung der Geschäfte mit der Wehrmacht, die Schulden der Stadt ohne Weiteres hätten beglichen werden können.

Da sind zunächst die Kredite, die die Stadt aufnehmen muss, um die Voraussetzungen für die Stationierung der Wehrmacht zu schaffen, wie die 41 RM vom 2. September für die Versorgung des Heeresverpflegungs- und Heereszeugamtes mit Elektroenergie und der Kredit über RM vom März für die Pflasterung des zu den Infanteriekasernen führenden Weges. Uebelhoer machte sich damit strafbar. Juli besteht ein striktes Verbot für jedwede Neuverschuldung der Gemeinden.

Mehr noch, die Stadt verzichtet bei der Übergabe der Kasernen an die Wehrmacht auf eine angemessene finanzielle Gegenleistung: Auf dieser Basis ist der Verlustbetrag für die Stadt noch höher!

Sie will damit preisbildend wirken, so dass die anderen privaten Eigentümer ebenfalls zu diesem Preis verkaufen müssen. Die Stadt muss über die Naumburger Siedlungsgesellschaft G. Hier fallen erhebliche Zinskosten an. Kosten entstehen der Stadt auch beim Kauf des Geländes für den Bahnanschluss vom Heeresverpflegungsamt. Der Mietpreis für die Kasernen hätte, schreibt der Oberbürgermeister am September an den Regierungspräsidenten in Merseburg, nach Wiedereinrichtung der Garnison über Reichsmark jährlich betragen.

Vielmehr erreichten sie eine Dimension, die ihren Haushalt sehr belastete. Es sind "unentgeltliche n Leistungen, die durch kostenlose Hingabe von Vermögenswerten und durch verbilligte Leistungen entstanden sind". Das entspricht etwa einem Jahresetat. Damit wird der Kriegsvorbereitung eine gezielte Wirtschaftsförderung sowie die weitere notwendige Verbesserung des Wohnraumangebots und der Infrastruktur geopfert. Besonders betroffen sind davon natürlich die arbeitende Klasse mit den Geringverdienern und alle Bürger mit geringem Einkommen.

Aber in diesem Fall unternahm es Friedrich Uebelhoer selbst, seinen persönlichen Anteil bei der "Wiedereinrichtung der Garnison" herauszustellen. Anlass war der Bericht des Generalkommandos IV.

Juli an das Oberkommando des Heeres, der ihn "planmässigen Widerstand gegen die Heeresbelange" vorwarf. Darauf antwortete er am September mit einem seitigen Brief an den Regierungspräsidenten in Merseburg. Gegen Ende des Textes stellt er fest, dass ein solcher Vorwurf sehr ernst zu bewerten wäre, weil er zugleich Kreisleiter und politischer Führer in seinem Gebiet ist.

Viele Orte tragen diese Erinnerungen. Im Goldenen Scheffel Kramerplatz 13 wohnte vom 1. November der Schwedenkönig Gustav Adolf. Von hier zog er in die Schlacht bei Lützen. Herr, Schütte über diesem Haus die Frucht des edlen Friedens aus. Stadt muss gewaltige Flüchtlingszüge aufnehmen. Soldaten akquirieren sich gewaltsam ein und beschlagnahmen Wertsachen. Hohe Kontributionen müssen aufgebracht werden.

An den Folgen trägt die Stadt Jahrzehnte. Nur langsam erholt sie sich von den wirtschaftlichen Folgen. Wieder gerät die Stadt in den wirtschaftlichen Abgrund eines Krieges: Der General zieht weiter, aber die Verwundeten bleiben. Der Bürgergarten wird in Beschlag genommen. Verwundete stöhnen in den Kirchen vor Schmerzen und kämpfen gegen die Todesangst. Gab es zum wirtschaftlichen Aufschwung durch Remilitarsierung Alternativen?

Zur Finanzierung bedient man sich des Rücklagestocks des Wasserwerkes. Durch den Kasernenbau und das Anwachsen der Einwohnerzahl gelangt die Wasserversorgung erneut an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit.

Das Gaswerk ist marode. Im Mai beantragt der Oberbürgermeister beim Leiter der Reichsgruppe Energiewirtschaft die Genehmigung für die dringend durchzuführenden Reparaturen im Gaswerk der Stadtwerke. Öfen, Brenner und Reinigungsanlagen sind total verschlissen. In einer Friedenswirtschaft bestehen weitaus bessere wirtschaftliche Möglichkeiten den Volkswohlstand zu heben.

All wars made the citizens of this city suffer. All wars led to an economic decline. All wars derailed progress. Friedrich Uebelhoer stand hinsichtlich des Einsatzes der finanziellen Mittel der Stadt unter keinem besonderen Druck. Juli berufen können, der jedwede weitere Verschuldung der Gemeinden untersagte. Die Schulden der Stadt Naumburg betragen zum 1.

Mit der Militarisierung der Stadt Bild geraten die notwendigen Ausgaben der Stadt in ein ausgesprochen ungünstiges Verhältnis zu ihren Einnahmen. Ein beträchtlicher Teil der Einnahmen der Stadt muss also 14 Jahre nach dem letzten Weltkrieg zur Kompensation der sozial-ökonomischen Schäden des vorigen Krieges aufgewendet werden. Nicht eingerechnet sind hier ökonomische Verluste durch Ausfall der Arbeitsleistung bei Tod, Verwundung, Verkrüppelung und sonstige Schäden.

Bahnhof Naumburg Ost Das Generalkommando des IV. Armeekorps teilt dem Oberkommando des Heeres am 2. Amt angewiesen und werden ihn restlos beanspruchen. Die Verladung eines ganzen Art. Regiments und zwei Inf. Offenbar war der Mobilitäts-Fall als Angriffskrieg geplant. Oberstleutnant Tetens am März auf der Vogelwiese. Oberstleutnant Tetens spricht am März zum Heldengedenktag auf der Vogelwiese. Oktober auf dem Marktplatz feierlich die im September heimgekehrten Truppenteile der beiden Naumburger Regimenter.

In Naumburg Wehrkreis IV wird am Es untersteht der Division und stellt den Ersatz für die Juni untersteht das Bataillon der Division Dezember erfolgt eine Umbenennung in Infanterie-Ersatz-Bataillon September teilt sich das Wittenberger Bataillon in ein Infanterie-Ersatz-Bataillon motorisiert 53 und ein Infanterie-Ausbildungs-Bataillon motorisiert Das Ersatz-Bataillon gehört zur Division November erfolgt deren Umbenennung in Grenadier-Ersatz-Bataillon 53 motorisiert beziehungsweise Grenadier-Ausbildungs-Bataillon 53 motorisiert.

Beide werden am Beide vereinigen sich am 1. Marschierende Soldaten am Weinberg , Öl , Quelle: Aufschwung für die Stadt. Das Infanterieregiment Königsbrück rückt ein. September , Seite V. Offizierskameradschaft des ehemaligen 2. Blomberg, Reichskriegsminister und Oberbefehlshaber der Wehrmacht, am Akten betreffend der kommunalen Angelegenheiten der Stadt Naumburg.

Angefangen im November Städtebau zwischen Retrospektive und Avantgarde. Naumburg an der Saale von bis Auf dem Weg zum alten Gymnasium. Bund alter Naumburger Domschüler. Nachrichtenblatt, Dezember , Heft 19, Druck von H. Sieling, Naumburg an der Saale. Bund alter Naumbu rger Domschüler. Nachrichtenblatt Juli , Heft 20, Druck von H. Naumburg - so wie es war. Droste Verlag Düsseldorf An das Oberkommando des Heeres, Dresden am 2.

Juli , gezeichnet List. Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt, Merseburg Rep. Gesunder Haushaltsplan für Naumburg. Matador wollte nur den Links-Galopp. Naumburg wie es früher war. Wartenberg Verlag, Kassel Januar , Stadtarchiv Naumburg. April an den Magistrat von Naumburg. Sterben in russischer Eiseskälte. November , Seite Rede auf dem Bücherfest.

Domgymnasiums Naumburg am Auflage, Oldenburg Verlag, München Landeshauptarchiv Sachsen-Anhalt, Merseburg, Rep. C, I, h, Nr. Schicksale in schwerer Zeit - von Soldaten des Infanterieregiments April , Stadtarchiv Naumburg. Das Artillerieregiment 14 der deutschen Wehrmacht. Das Ende der Naumburger Infanteriedivision. Naumburger Artilleriegarnison und das Artillerieregiment 14 an der Saale.

Regimentsübergabe in der Hubertuskaserne. C 48 h, Nr. Herzlich willkommen in Naumburg a. Juni , Seite 3 bis 4. Rede Heldengedenktag Auszüge In: Unvergänglicher Ruhm deutschen Soldatentums. Rupieper und Alexander Sperk, Band 2: Auf die Verfügung vom Naumburg Saale , Juli an das Oberkommando des Heeres erwidere ich folgendes.

Aus der Geschichte des Nationalsozialismus in Naumburg. C 48, I, h, Nr. Stadtarchiv Naumburg, Magistrat Naumburg, Archivsignatur Waldenfels, Oberst Freiherr von: April auf der Vogelwiese in Naumburg. Naumburger Tageblatt, Naumburg, den Der für das 80 Millionen Volk notwendige Lebensraum ist noch nicht geschaffen.

Wartenberg Verlag, Kassel , Seite Folge, Seite Foerster, Christel: März Günter, Werner: September , Seite V Heinzelmann, Bernhard: November , Seite 24 Kaiser, Bruno: April , Stadtarchiv Naumburg Rademacher, Max: August Rademacher, Max: März Rademacher, Max: Januar Regimentsübergabe in der Hubertuskaserne. Bereits kurze Zeit nach der bedingungslosen Abdankung Napoleons am April und der Besetzung der französischen Hauptstadt durch die Siegerkoalition wurde die Wiedereinsetzung der Bourbonen in die Wege geleitet.

In einer seiner ersten Amtshandlungen bezeichnete er das Jahr als das neunzehnte seiner Regierung und betonte damit sein Verständnis von der Kontinuität der Bourbonenmonarchie. Gleichzeitig aber erkannte er die Notwendigkeit von Eingeständnissen an die Errungenschaften der Revolutionsepoche an und gab Frankreich mit der Charte constitutionnelle eine liberale Verfassung nach englischem Vorbild.

Dieses Programm der inneren Konsolidierung Frankreichs wurde jedoch insbesondere zwischen und durch die terreur blanche dt. Basis der Restaurationsphase war eine konstitutionelle Monarchie , bei der die Exekutive in den Händen des Königs lag, während die Legislative auf eine Pairkammer und eine auf dem Zensuswahlrecht basierenden Abgeordnetenkammer verteilt war.

Die Auseinandersetzungen zwischen dem Alten und Neuen Frankreich frz. Die von einem fanatisierten Einzeltäter begangene Bluttat wurde den Liberalen in die Schuhe geschoben und führte zu einer erheblichen Stärkung der ultraroyalistischen Kräfte. Als Parteigänger der Ultras traf er eine Reihe von reaktionären Entscheidungen — wie etwa die verfügte Entschädigung der Emigranten für ihre während der Revolution erlittenen Verluste — was zu einem Erstarken der Opposition des liberalen Bürgertums führte.

Juli in den Ausbruch der Julirevolution und das Ende der französischen Restaurationsära. Zugleich waren die Reparationsschulden abzutragen, wofür die Siegermächte im Zweiten Pariser Frieden eine Frist von fünf Jahren festgelegt hatten.

Es scheint noch nicht ganz klar zu sein wer die immensen Kosten übernimmt. Das IR 53 stationiert sich in der Hubertus-Kaserne.

Closed On:

Agramer Zeitung , 3. All wars derailed progress.

Copyright © 2015 theconvergingworld.info

Powered By http://theconvergingworld.info/