Navigationsmenü

Science-Fiction

Inhaltsverzeichnis.

Wortschatz. Da die Wörter ursprünglich nur für die Verwendung in den Filmen erschaffen wurden, gibt es viele Begriffe, die im alltäglichen Leben eher selten Anwendung finden, z. B. für . Die BuchLogistikCompany GmbH stellt eine komplette Liste der Schulbücher für jedes Schuljahr bereit.

Neuerdings fordert man deshalb meistens keine Wissenschaftlichkeit für die Science-Fiction mehr, sondern nur noch, dass sie Wissenschaftlichkeit für sich beanspruche.

Science-Fiction sei weniger eine Frage der Plausibilität, sondern der Haltung, die ein Film oder Roman gegenüber der dargestellten Welt einnimmt. Science-Fiction ist einer ständigen Aktualisierung der Methoden ausgesetzt. Wie Jules Verne und H. Wells noch unvorstellbar riesige Kanonen oder absurd erscheinende dampfgetriebene mechanische Apparate zum Herz der Erzählung machten, erfinden heutige Autoren ähnlich gewagt Apparate für Zeitreisen oder Fortbewegung. Je mehr sich Science-Fiction in ihrer Darstellung, wie Technik und Wissenschaft auszusehen haben, also von einem wissenschaftskritischen Standpunkt entfernt, desto mehr nähert sie sich der Fantasy an.

Dies ist einer der Gründe, warum Science-Fiction-Geschichten und insbesondere -Filme schon wenige Jahre nach der Entstehung mitunter naiv oder unfreiwillig komisch wirken. Entwicklungen vollziehen sich schneller, langsamer oder ganz anders als zum Entstehungszeitpunkt des Werkes angenommen. Der Kommunikator etwa in der ersten Star-Trek -Serie war in den er Jahren mit seiner planetaren Reichweite nicht einmal als teures Spezialfunkgerät denkbar, wirkt aber im Zeitalter der Mobiltelefonie vorsintflutlich sofern man bei diesem häufig angeführten Beispiel vernachlässigt, dass Mobiltelefone auf Netze und deren aufwändige Installationen angewiesen sind, während Kommunikatoren jenseits jeglicher Zivilisation und sogar durch solide Planetenkörper hindurch funktionieren.

Andere Techniken, wie das Raumschiff oder Holodeck , sind der Entwicklung weit voraus. So bleibt Science-Fiction immer ein Balanceakt zwischen zu starker und zu schwacher Entwicklungsabschätzung. Es gibt allerdings das Genre des Steampunk , bei dem sich die Autoren ganz bewusst auf den Wissensstand einer früheren Epoche zurückversetzen — vorzugsweise des ausgehenden Jahrhunderts — und von dort aus damals vorherrschende Technologien weiterentwickeln.

Eine ältere, aber immer noch gebräuchliche Systematik betrachtet die Fantastik als Gruppe jener literarischen filmischen etc. Werke, in welchen aktuell nicht real erscheinende Elemente vorkommen.

Science-Fiction ist hier der Zielbereich, der ohne Übernatürliches wie Zauberei und Fabelwesen operiert. Allerdings gibt es mit der Rollenspielreihe Shadowrun , in deren Welt diverse Romane spielen, einen solchen Crossover , d. Horror kann in dieser Ordnung in jedem der Genres vorkommen. Science-Fiction wird häufig immer noch unter Fantastik oder Fantasy eingeordnet.

Daraus gehen dann häufig spezifische Subgenres hervor. Im Folgenden sind nur die Überschneidungen mit thematisch relativ eng verwandten Genres kurz dargestellt. Horror beschreibt weniger den Inhalt einer Erzählung als vielmehr den Stil, die Wirkung auf den Leser. Fantasy umfasst jene Fälle, in denen das Geschehene eben nicht mehr scheinbar rational erklärt wird.

Hyde übernatürliche Elemente enthalten, sind sie geprägt durch die Extrapolation wissenschaftlicher Ideen und gelten daher als Science-Fiction im strengeren Sinn.

Unter dem Oberbegriff Science-Fiction laufende Werke nutzen den Weltraum oder eine zukünftige Welt nicht, um über Fragen menschlicher Entwicklungen zu spekulieren, sondern als exotische Kulisse, vor der traditionelle Genres Abenteuer, Romanze ablaufen. Ein Beispiel im Romanheftbereich ist die postapokalyptische Serie Maddrax , in der Science-Fiction und Fantasy mit Horror sowie klassischem Abenteuer, als auch parodistischen Elementen vermischt werden.

Während die Science-Fiction sich häufig mit der Darstellung von Teilaspekten technischer und gesellschaftlicher Entwicklungen begnügt, wurde die Utopie, die einen vollständigen Gesellschaftsentwurf zeigen will, ursprünglich als Trojanisches Pferd benutzt. Ziel war es oft, der Öffentlichkeit unter Umgehung obrigkeitlicher Zensur politische und philosophische Ideen vorzustellen.

Die klassischen Utopien sind meist auf einer fernen Insel angesiedelt. Jahrhundert, mit der Industriellen Revolution verlagert sich die Utopie in die Zukunft, werden Nova zu typischen Utopieelementen. Die klassische Utopie geht von einem statischen, perfekt organisierten Staatsgebilde aus, an dem höchstens noch im Detail gefeilt werden muss. Seit dem späten Jahrhundert erschienen weniger ganzheitliche Utopien. Im Gegensatz dazu umfasst die Science-Fiction besonders im Negative Zukunftsvorstellungen waren im Zeitalter der Aufklärung noch nicht verbreitet, doch seit dem Jahrhundert kam Klimawandel als Thema hinzu "Cli-Fi" bzw.

Klassische Dystopien konzentrieren sich wie Utopien auf denkbare zukünftige Gesellschaftsformen, charakterisieren diese jedoch als negativ, um vor gegenwärtigen Aspekten der in die Zukunft extrapolierten Verhältnissen zu warnen. Der Roman Der Report der Magd von Margaret Atwood etwa nimmt durch Krankheiten, Verstrahlung und Umweltverschmutzung verursachte Unfruchtbarkeit zum Anlass, um eine christlich-fundamentalistische und paramilitärisch organisierte Gesellschaft vorzuführen.

Häufig dystopisch, oder jedenfalls weniger zukunftsbegeistert als viele Werke der Science-Fiction, sind Werke der Mundane science fiction , welche auf aus heutiger Sicht unwahrscheinliche Technologien wie interstellare Raumfahrt bewusst verzichten. Steampunk ist ein ähnliches Genre, das in Form einer Alternativweltgeschichte jedoch einen Hintergrund mit technischer und sozialer Entwicklung ähnlich dem Viktorianischen Zeitalter nutzt. Dazu zählen unter anderem klassische Werke wie E.

Smiths Roman Skylark, Robert A. Honor Harrington oder David Feintuch: Tatsächlich gibt es aber sogar humoristische Romane wie Robert Asprins Zyklus über die Chaos-Kompanie, die man zur Military-Science-Fiction zählen könnte, obwohl in ihnen das Militär kräftig auf die Schippe genommen wird.

Science-Fiction ist wie jedes literarische Genre immer ein Spiegel des Zeitgeistes und der Themen, die zum Entstehungszeitpunkt die Öffentlichkeit bewegen. Militärische Geschichten häufen sich, seit das Hauptpublikum in den Industrienationen durch die Terroranschläge am September und die Kriege in Europa wie im nahen Osten mit dem Thema stärker konfrontiert ist. Im Mittelpunkt der Geschichten stehen die Naturwissenschaften beispielsweise Astronomie , Physik , Gentechnologie sowie technische Fortschritte.

Charakteristisch ist eine sehr technik- und faktendominierte Erzählweise und die Weiterentwicklung aktueller wissenschaftlicher Phänomene. Es gibt zudem Autoren, die das menschliche Wesen in den Vordergrund rücken, die Herausarbeitung tragender Figuren tritt daher gelegentlich zurück. Gewöhnlich ist der technische oder wissenschaftliche Aspekt ein wichtiger Bestandteil der Handlung, wobei die Autoren meistens vom modernsten Wissensstand ihrer Zeit ausgehen, um eigene Ideen logisch weiterzuentwickeln.

Flynn , Peter F. Die Soft Science-Fiction kurz Soft-SF befasst sich mehr mit philosophischen , psychologischen , politischen oder gesellschaftlichen Themen.

Der Begriff soft stammt aus dem Englischen und grenzt dort die genannten Geisteswissenschaften gegen die harten oder exakten Naturwissenschaften ab. Der Fokus ist daher mehr auf die Charakterisierung der handelnden Personen und ihrer Emotionen gerichtet, wie unter anderem bei Ray Bradbury , Ursula K. Le Guin oder Philip K. Zukunftsliteratur ist zum einen das Teilgebiet der Science-Fiction, das sich mit der Zukunft der Menschen befasst und über die Weiterentwicklung der Menschheit spekuliert vgl.

Zeitweise war es das Hauptgebiet der Science-Fiction und wurde als Gattungsbezeichnung verwendet, wobei die Zukunft immer eng mit der Gegenwart verbunden war. Einige Autoren versuchten sich auf die nähere Zukunft zu beschränken.

Die Fernsehsendung Die Zukunft ist wild nutzte dazu die Möglichkeiten der modernen Computeranimation. Neben dem in allen Kulturen vorhandenen sagenhaften, märchenhaften und phantastischen Erzähl- und Literaturgut, wie etwa die Parodie Wahre Geschichten von Lukian von Samosata aus dem 2.

Jahrhundert, das zwar Anregung gegeben haben mag, aber nicht als Vorläufer im eigentlichen Sinne verstanden werden kann, gibt es im Europa der beginnenden Neuzeit einige Ansätze. Nach der Entwicklung des Fernrohrs wurde der Mond als ausgedehnter Himmelskörper erkannt, und im Zeitalter der Entdecker wurde sogleich von Mondreisen geträumt Johannes Kepler: Der Traum , ; Cyrano de Bergerac: Ein Roman aus dem ein und zwanzigsten Jahrhundert militärische und kulturelle Erfindungen, von Massenvernichtungswaffen bis hin zur allgemeinen Sozialversicherung.

Ein deutscher Vertreter war E. Jahrhundert begann in Europa die Zeit der eigentlichen Science-Fiction. Wells mit technisch-gesellschaftskritischen Werken. In einer Rezension zu diesem Buch wurde im selben Jahr auch zum ersten Mal das Wort space ship benutzt. Mit seinen technisch-wissenschaftlichen Werken wird Hans Dominik als der deutsche Jules Verne bezeichnet, er ist einer der wichtigsten Pioniere der Zukunftsliteratur in Deutschland.

Die erste deutsche Science Fiction- Heftromanserie war Der Luftpirat und sein lenkbares Luftschiff , die von bis ca. Die in diesen teilweise sehr trocken zu lesenden Werken vorkommenden Konzepte sollten für Jahrzehnte einen Steinbruch an Ideen für viele Science-Fiction-Autoren bilden.

Während Gernsback mehr auf technische Beschreibungen und einen eher einfachen Stil Wert legte, bevorzugte Campbell Geschichten, die Themen wie Soziologie, Psychologie und Politik behandelten. Von ihm favorisierte Geschichten mussten auf einer verblüffenden Annahme beruhen oder zumindest eine erstaunliche Wendung nehmen. Clarke und Robert Heinlein heraus. In immer neuen Magazinen fanden die Schriftsteller eine Plattform für ihre Geschichten. Mit dem Aufkommen des Kalten Krieges machten es sich viele Autoren der Science-Fiction zur Aufgabe, die Ängste vor ihm oder der Atombombe zu benennen, da das Thema ansonsten tabuisiert wurde.

Die Autoren wurden inspiriert, über Paranoia und Diktaturen im Weltall zu schreiben. Dadurch entdeckte das Kino die Möglichkeiten der Science-Fiction. Das Interesse an den Büchern wurde dadurch wachgehalten. In den er Jahren debütierten so unterschiedliche Autoren wie John Brunner oder Frank Herbert , und der bis dahin vor allem als Verfasser zahlreicher Kurzgeschichten hervorgetretene Philip K. Dick erfreute sich einer zunehmenden Popularität. Das Interesse an der Science-Fiction bekam wieder einen Schub, zumal infolge des Weltraum-Wettlaufs eine Reihe technischer Errungenschaften gemacht wurden, die bald darauf in den Wohnzimmern der Bevölkerung standen.

Aber diese Fortschritte zogen nicht, wie erhofft, Frieden nach sich. Science-Fiction wurde erstmals ernst genommen, denn jeder potentielle Leser der Geschichten meinte, dass ihr Inhalt über kurz oder lang Realität werden könne. Die Probleme und ihre Lösungen, die im Weltraum angesiedelt waren, unterschieden sich nicht allzu sehr von denen auf der Erde.

Nicht nur in der Literatur wurde Science-Fiction zu einem wichtigen Thema. Speziell die gestartete Nachfolgeserie Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert Original: Der Aufbau des Klingonischen ist sehr stark mit einem Baukastensystem zu vergleichen.

Sätze werden aus vielen Einzelteilen in einer fast immer unveränderbaren vorgegebenen Reihenfolge zusammengesetzt. Das Klingonische kennt weder Konjugation noch Deklination. Es gibt auch keine verschiedenen Zeitformen und keine Artikel. Es gab nie eine offizielle klingonische Schrift, damit Unstimmigkeiten im Filmset vermieden werden können.

Diese wurde aber dem englischen Alphabet zugeordnet und ist daher nicht kompatibel mit Okrands Lautschrift. Das KLI hat seit seiner Gründung in seinem vierteljährlichen Journal eine klingonische Schrift verwendet, die auf den in den Filmen sichtbaren Zeichen basiert, jedoch nicht identisch ist.

Die exakte Quelle dieser Schriftzeichen ist nicht eindeutig bekannt, jedenfalls existierte sie schon vor der Gründung des KLI. Genau diese Schrift wurde in der Veröffentlichung des Klingonischen Monopoly , in einer klingonischen Sprachlern-Software und in einem veröffentlichten Buch über den klingonischen Bird of Prey ein Raumschiff-Typ verwendet.

Das Logo von Wikipedia enthielt ursprünglich in der oberen Ecke den klingonischen Buchstaben r. Da häufige Machtwechsel für die klingonische Kultur charakteristisch sind, wechselt der Dialekt des Herrschers entsprechend oft. Die klingonische Sprache ist eine der wenigen fiktionalen Sprachen, die in diversen Normen gefestigt wurden und damit in gewisser Hinsicht einen offiziellen Status erhalten haben: Es gibt nur wenige Sprachen, die wie im Deutschen ein eigenes Wort für die klingonische Sprache haben, in diesem Fall eben Klingonisch.

Dies liegt meist daran, dass viele Länder die Sendungen im Originalton senden, und sogar dann auch in den Untertiteln von einem Klingon-Schiff oder einem Romulan-Captain reden. In den meisten Sprachen ist es einfach nur Klingon , wenige sagen Klingon-Sprache, um die Sprache von den Klingonen zu unterscheiden. Es gebe wohl mehr als zweitausend Leute, die zumindest Grundkenntnisse in Klingonisch haben.

Klingonisch wurde ursprünglich nur für die Kinofilme entwickelt und dort verwendet. Fans verwenden die Sprache gerne im Rahmen des Rollenspiels siehe Cosplay und auf Conventions , um ihren Charakteren mehr Authentizität einzuhauchen.

Diplomarbeiten [10] über das Thema Klingonisch oder dessen Nutzer. Das eingeschränkte Vokabular der Sprache lässt Übersetzungen literarischer Werke nur bedingt zu. So könnte zum Beispiel eine Übersetzung von Lewis Carrolls Alice in Wonderland in das Klingonische nicht erstellt werden, da zahlreiche dafür notwendige Wörter nicht verfügbar sind.

Auch andere Projekte erfordern nicht selten Umformulierungen bei der Übersetzung. Einzelsprache Konstruierte Sprache Star Trek. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. In anderen Projekten Commons. Diese Seite wurde zuletzt am

Navigation Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel.

Closed On:

Tatsächlich gibt es aber sogar humoristische Romane wie Robert Asprins Zyklus über die Chaos-Kompanie, die man zur Military-Science-Fiction zählen könnte, obwohl in ihnen das Militär kräftig auf die Schippe genommen wird. Es gibt auch keine verschiedenen Zeitformen und keine Artikel.

Copyright © 2015 theconvergingworld.info

Powered By http://theconvergingworld.info/