Weitere Texte

Automatische Indexierung auf Basis von Titeln und Autoren-Keywords – ein Werkstattbericht

1 Einleitung.

Der Nationalrat hat am Mittwochabend mit den Stimmen von ÖVP und FPÖ die Indexierung der Familienbeihilfe beschlossen. Damit wird die Leistung künftig den Lebenserhaltungskosten in jenem Land angepasst, in dem das Kind eines in Österreich Beschäftigten lebt. Sowohl „Abrufen und rendern“ als auch „Indexierung beantragen“ sind wichtig Öffnen Sie die Search Console von Google. Gehen Sie zu Crawling und dann weiter zu Abruf wie durch Google.

Ökonomische Implikationen der Neuen Weltwirtschaftsordnung

Im September hatte das oberste deutsche Gericht in seinem damaligen Urteil zur Rundfunkgebühr festgestellt: Red ] muss entwicklungsoffen und entsprechend bedarfsgerecht gestaltet werden.

Dem entspricht die Garantie funktionsgerechter Finanzierung. Die Mittelausstattung muss nach Art und Umfang den jeweiligen Aufgaben des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gerecht werden. Wie immer das zukünftige Finanzierungssystem gestaltet sein mag, es muss sichergestellt sein, dass die Finanzierung dem Auftrag folgt, der die funktionserforderlichen Angebote enthalten muss.

Auch im Falle einer Vollindexierung müssen Mechanismen vorgesehen werden, die dieser verfassungsrechtlichen Anforderung gerecht werden. Wollten die Sender Änderungen etwa bei diesen Spartenprogrammen vornehmen, wären dabei dann auch die Aufsichtsgremien einzubeziehen, und zwar über Drei-Stufen-Tests. Dieses Prüfverfahren, das bisher nur für öffentlich-rechtliche Internet-Angebote gilt, soll nach dem Willen der Sechser-Arbeitsgruppe künftig auch auf den Fernseh- und den Hörfunkbereich ausgedehnt werden.

Juni Mittwoch in Berlin beraten. Ob sich am folgenden Tag die Ministerpräsidenten auf ihrer Konferenz in Berlin dann ebenfalls noch näher mit dem Thema befassen werden, dürfte vom Ausgang der Beratungen in der Rundfunkkommission abhängen.

In der Sitzung der Rundfunkkommission wird vermutlich auch noch ein Papier zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk zur Sprache kommen, das von Rheinland-Pfalz erstellt wurde, dem Vorsitzland der Rundfunkkommission. Dieses Papier wurde vorgelegt, nachdem die Sechser-Gruppe ihren Plan den übrigen Ländern übermittelt hatte.

Gleichzeitig soll den Anstalten ermöglicht werden, falls die Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag nicht ausreichen, Kredite aufzunehmen, um ihren laufenden Betrieb zu finanzieren was bisher untersagt ist. Bis müssten eingegangene Kreditverpflichtungen zurückgezahlt sein.

Die Vorschläge von Rheinland-Pfalz, die mehr einem weiteren Arbeitszeitplan als konkreten Reformideen entsprechen, werden im Länderkreis als wenig substanziell eingestuft. Und viel Zeit haben die Länder nicht mehr. Bis Herbst müsste eine Reform zum öffentlich-rechtlichen Rundfunk beschlossen sein, deren Neuregelungen dann an die Stelle des KEF-Verfahrens treten würden, das mit Blick auf die nächste Beitragsperiode bis eigentlich Ende April beginnt.

Bis dahin müssten die Anstalten ihren Finanzbedarf für die neue Vierjahresperiode anmelden. Diesen Zeitdruck haben sich die Länder indes selbst zuzuschreiben, haben sie doch in den vergangenen Jahren praktisch darauf verzichtet, Reformideen zu entwickeln.

Die Länder haben einfach abgewartet, dass die Anstalten ihnen entsprechende Vorschläge vorlegen. Was dann nicht passierte. Dass nun in wenigen Monaten eine grundlegende und tragfähige Reform beim Finanzierungs- und Auftragsmodell des öffentlich-rechtlichen Rundfunks beschlossen werden soll, erscheint vor diesem Hintergrund kaum vorstellbar.

Die Medienpolitik der Bundesländer befindet sich, so hat man den Eindruck, in einem erstarrten Zustand. Alle Themen, alle Kritiken: Sie wollen mehr lesen als die Artikel und Kritiken im Netz?

Alle 14 Tage die komplette Ausgabe der Medienkorrespondenz: Hier können Sie das Print-Heft abonnieren. Als Geschenk dazu erhalten Sie das Jahrbuch Fernsehen Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Startseite Leitartikel Artikel zur Startseite. Die Problematik eines Sondereffekts Den von der KEF für die Periode bis genehmigten Finanzbedarf decken ARD, ZDF und Deutschlandradio nicht nur aus den laufenden Einnahmen aus dem Rundfunkbeitrag, die sie seit Januar erhalten; ihre Ausgaben finanzieren die Sender seitdem zusätzlich über Rücklagen, die in der vierjährigen Vorperiode bis durch die Umstellung von der gerätebezogenen Rundfunkgebühr auf den allgemeinen Rundfunkbeitrag entstanden sind.

Grosses Bedürfnis zeigte sich dabei bei Kommunikations- und Sprachkompetenzen sowie in der Kreativität, also Originalität und Ideenfluss [2]. Man denke beispielsweise an den Projekt-Manager, der hervorragend Budgets für seine Projekte verteilt, aber einfach nicht verstehen kann, vor welchen Problemen der Kunde steht.

In zehn Jahren wird ein geisteswissenschaftlicher Abschluss in Philosophie mehr wert sein als ein Abschluss in traditioneller Programmierung. Es ist nun die Frage, wie wir mit diesen Erkenntnissen also bildungstechnisch umgehen. Was müssen wir jungen Menschen wirklich beibringen, damit sie erfolgreich und glücklich in der Welt sein werden?

Sollte man meinen, dass die Technology Daddys dieser Welt sich vor allem für die Entwicklung technologischer Kompetenzen einsetzen, ist dem wohl gerade nicht so. Mark Zuckerberg ist es ebenfalls wichtig, dass seine Kinder mehr Zeit mit Lesen und an der frischen Luft verbringen. Nur diese Art von Person hat genug Freizeit, um andere Skills zu erlernen. Ich denke, wenn sich Chinas Wirtschaft entwickeln will, braucht sie viele KMU und individuell geführte Unternehmen, und das erfordert viele Unternehmer mit Werten und Antrieb.

Auch über diesen als Vater gibt es ähnliche Geschichten. Wussten die grossen Technologie-Unternehmer, dass ihre sozialen Kompetenzen eine entscheidende Rolle bei Ihrem Erfolg gespielt haben und spielen? Nicht zuletzt Steve Jobs wurde immer ein Mangel in diesem Bereich zugesprochen, doch Analysen verschiedener Psychologen besagen, dass Jobs schlichtweg genau wusste, wann er die emotionale Intelligenz einsetzen wollte und wann eben weniger. Schliesslich hatte er viele Mitarbeiter, die seinetwegen und mit ihm das Unternehmen von Apple zu seinem eigenem Start-Up wechselten — er schien sie also insgeheim sehr gut motivieren und begeistern zu können.

Gut entwickelte Soft Skills helfen in jedem Jobbereich und sollten nicht unterschätzt werden, wenn auch wir uns in einer technologisch-sensitiven Zeit befinden. Jedoch können wir sicher sein, dass soziale und emotionale Intelligenz auch über hinweg entscheidend für eine erfolgreiche Beschäftigung sein werden.

Unsere speziellen Matching-Algorithmen berücksichtigen nicht nur Jobtitel und Ausbildung, sondern auch viele kleine Feinheiten, die schliesslich zu einer guten Anstellung führen, wie beispielsweise die so wichtigen Soft-Skills.

Mit diesen kann also eine Annäherung an den perfekten Match gewährleistet werden, aufbauend auf den neuesten Erkenntnissen in Bezug auf beste Angestellte. Gerne geben wir mehr Auskunft über bestmögliche Matching Algorithmen und beraten Sie auf dem Weg zu guter Vermittlung. Welche Schlüsselkompetenzen braucht es im digitalen Zeitalter? Auswirkungen der Automatisierung auf die Mitarbeiter, die Unternehmen und das Bildungssystem. RecTech is creating more — not less — need for the human touch.

April, 7 th , Was Steve Jobs Emotionally Intelligent? The Answer May Surprise You. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Warum deine Soft-Skills deine Hard-Skills übertreffen Dein Kommentar An Diskussion beteiligen?

Keine Reduzierung auf den tatsächlichen Pachtzins

Bei der aus dem Bereich der Internet-Suchmaschinen bekannten Volltext-Indexierung wird der gesamte Text der auf verschiedenen Webservern vorgehaltenen Webseiten automatisch indexiert wie z. Urhebervergütungen 5,76 3,64 5,68 3,19 4,35 3,02 2.

Closed On:

Ausgehend von dem oben genannten Stand der Technik, ist die vorliegende Erfindung der Aufgabe gewidmet, ein Indexierungsverfahren für ein inhaltsbasiertes Bild- und Dokumentenretrieval bereitzustellen, das eine kontextsensitive Suche nach relevanten Dateien eines bestimmten Formats und einer bestimmten Dateistruktur sowie von diesen Dateien referenzierten Bilddateien ermöglicht.

Copyright © 2015 theconvergingworld.info

Powered By http://theconvergingworld.info/