Geist ist geil! – Ständig neue Rezensionen, Bücher, Lese- und Hörtipps

Seymour Hersh

Try an audiobook on us.

In acht Teilen enthüllt der renommierte britische Naturfilmer Alastair Fothergill die Geheimnisse der Ozeane. Gut fünf Jahre war er daür weltweit unterwegs. Nora Die Stunde der Schuld - Myron Meister Yoda in die Geheimnisse der Macht und Tod bringt die Entscheidung - und enthüllt die unglaubliche.

Navigationsmenü

Eine goldgefasste Kristalltafel, die Portale in höhere Dimensionen öffnet, Orakelsteine, die Lichtbilder projizieren, eine gewundene Schlange, die kosmisches Wissen überträgt, ein Feuerdrache, der den Kern der Erde bewacht, und Teile des Skeletts von Amaru Muru, dem letzten Priester von Atlantis, sowie sein Herz - und das alles aus reinstem Bergkristall. Expertisen, die dem Buch beigegeben sind, beweisen die Echtheit der Stücke!

In Trance erlebte sie, welchen Ursprung sie haben und welche Aufgabe ihnen zukommt. Sie ging auf eine Reise, die sie ins Innere der Erde führte und ihr die Weisheit vergangener Zeitalter enthüllte. Dies ist der Bericht ihrer Reise. Die originalen Kristallobjekte der Atlantischen Bibliothek erhielt sie für dieses Zeitalter, um den Menschen den Zugriff auf die alten Weisheiten zu ermöglichen.

Sie beschreibt eine Welt, die ganz eng mit den Menschen verbunden ist und von der bisher nur die alten Schamanen und Weisen der alten Völker wussten. Diese Welt ist zugleich ein wichtiger Teil unseres Lebens auf dem Planeten Erde, und es ist unerlässlich, dass die Menschen von ihr erfahren. Es gibt dort so viel tiefgründiges Wissen, und in diesen Tagen der Bewusstwerdung entspringt ihr der Geist einer ganz besonderen Liebe zur Unterstützung der Menschen.

In dieser Welt gibt es wahre Schatzkammern kosmischen Wissens, die es den Menschen ermöglichen können, einen friedlichen Weg in eine glückliche Zukunft einzuschlagen. Ohne dieses Wissen läge die Welt der Menschen im Dunkel, und es ist nur den Wesen und Helfern im Inneren der Erde zu verdanken, dass sich die Welt der Menschen in eine harmonische und lichtvolle Welt verwandeln wird.

Wir alle tragen hier in dieser Zeit einen wichtigen Baustein dazu bei, dass die Welt, in der wir leben, eine bessere Welt werden kann. Jeder von uns tut sein Bestmögliches, um diesen heiligen Planeten für unsere Nachfahren und alle Lebewesen, die auf ihm leben, lebens- und liebenswürdig lichtvoll zu gestalten.

Wir alle erfüllen eine Prophezeiung, die älter ist als die uns bisher bekannte Zeitrechnung. Die Wahrheit über die Zeit und die wahren Vermächtnisse unserer Vergangenheit sollen uns nun Stück für Stück wieder begegnen. Viele Schamanen und Weisen der alten Völker haben uns diese Zeit vorhergesagt.

Auch die Weissagungen des Kristallschädels Corazon de Luz, die wir über die Jahre erhalten durften, haben uns die Zukunft erfahren lassen. Sie geben uns die Kraft, unsere eigenen Fähigkeiten zu entdecken und mit ihnen zu wachsen.

Um die Veränderung der Erde ranken sich zahlreiche Spekulationen. Sie erfolgen in einem Zeitalter, das besondere Geheimnisse und Verbindungen birgt, die durch Corazon de Luz langsam für die Menschen geöffnet werden.

Meine Erlebnisse haben nichts mit mir persönlich zu tun, sondern mit dem Prozess, der in dieser Zeit auf Erden seinen Lauf nimmt. Ich erzähle Ihnen von meiner Reise nicht um meiner selbst willen, sondern weil die Menschen die Wahrheit erfahren müssen.

So soll Ihnen, lieber Leser, in diesem Buch deutlich werden, welche wundervollen Helfer wir in dieser Zeit haben, die für uns unsichtbar das Licht auf dem Planeten Erde verankern. Diese Geschichte ist eine Einweihung in die wichtigsten Mysterien unserer Erde, und ich freue mich, dass die Menschen nun reif genug sind, sie zu erfahren. Auteur Karin Tag, geboren in Frankfurt am Main, Buchautorin und Dozentin, ist Gründerin des Council of World Elders, der die besten Repräsentanten nativer Völker vereint, die ihr traditionelles Wissen für den Weltfrieden und die Heilung unseres Planeten einsetzen und weitergeben.

Er umfasst inzwischen zehn Mitglieder aus neun Nationen. Auf ethnopolitischer Ebene wurde sie mehrfach ausgezeichnet für ihr internationales Engagement zur Völkerverständigung innerhalb ethnischer Volksgruppen.

Mit dem Head Office des Council of World Elders organisiert sie weltweit Kongresse und Konferenzen, die sich zukunftsorientiert der Entwicklung neuer Lösungswege in Bezug auf erneuerbare Energien sowie der ethnischen und umweltbewusstseinsprägenden Bildung in allen Volksgruppen widmen.

Als Referentin für internationale Kulturprojekte setzt sie sich für den Erhalt kultureller Güter und Werte ein und unterstützt die Gründung von Schulen und Bildungszentren. Seit Jahrzehnten engagiert sie sich ehrenamtlich für diverse Umweltschutzorganisationen und in humanitären Hilfsprojekten.

Besondere Anerkennung wurde ihr durch den Beitritt verschiedener Ältester unterschiedlicher ethnischer Volksgruppierungen in den Council of World Elders zuteil. Ihr engagierter Einsatz für Völkerverständigung und den Frieden auf der Welt ist stets religionsneutral. Mit renommierten Persönlichkeiten der Öffentlichkeit leitet sie immer wieder Kampagnen zum Schutz indigener Volksstämme.

Expertisen, die dem Buch beigegeben sind, beweisen die Echtheit der Stücke. Mon Ex Libris Identification. Veuillez vous identifier pour voir votre liste de souhaits. Veuillez vous identifier pour ajouter des produits dans votre liste de shouhaits. Veuillez indiquer votre adresse e-mail.

Votre panier est vide. Das Geheimnis der Atlantischen Kristallbibliothek. Sie schildert eine Welt, die eng m Ich konnte den Blick nicht von Corazon de Luz nehmen, denn er strahlte so wunderschön. San Saiman und Mathab folgten mir, und ich konnte deutlich spüren, wie sie sich von hinten näherten. Sie traten an meine Seite, und San Saiman drehte mich liebevoll mit Blickrichtung in die heilige Kammer.

Die Pforte zur heiligen Kammer lag dem Altar gegenüber. Der Boden, über den ich gerade gegangen war, schien nicht mehr zu existieren. Es war, als läge unter mir ein glitzernder Sternenhimmel, der unendlich bis ins Universum reicht. Die Wände der heiligen Kammer sahen aus wie Wasserfälle, die von Regenbögen umspannt ihre Form behielten. Die Pforte zur heiligen Stadt war noch zu sehen und wurde von hell leuchtenden, wie lebendig tanzenden Rosenranken eingefasst, dem Ursprung des alles erfüllenden lieblichen Dufts.

Ich fühlte mich leicht und schwerelos, und ein Blick nach unten verriet mir, dass ich im schwerelosen Raum des Universums schwebte. Hinter mir leuchtete Corazon de Luz wie ein Stern, ein Anblick, den ich mit meinen Sinnen kaum erfassen konnte. Es fühlte sich so unglaublich schön an, eins zu sein mit dem Universum. Ich fühlte mich unendlich glücklich. Hierherkommen alle Seelen, nachdem sie ihre Lektionen auf Erden bestanden haben, um sich zu entscheiden, wie ihre nächste Inkarnation aussehen soll.

Es ist niemandem gestattet, die Schwelle zu übertreten und danach zurückzukehren in die materielle Welt der Erde. Um diese Schwelle zu übertreten, bedarf es der Loslösung vom dreidimensionalen Körper. Die heilige Pforte wurde hier angelegt, weil die Prophezeiung besagt, dass nur ein einziges Mal in der Geschichte des Planeten Erde und der Geschichte der menschlichen Völker der Erde eine Aussicht auf die Schwelle in das Licht gewährt werden soll, nämlich um die Menschen darin zu schulen, dass das Leben der Seelen eine ewige Reise im Licht der Liebe des Schöpfers aller Dinge ist.

Mit der heiligen Stadt und der Pforte haben wir an diesem Ort ein Sichtfenster erschaffen, das es den Menschen ermöglicht, die Schulung über das ewige Leben zu beginnen. Zum Glück habe ich mich getäuscht. Ich muss zugeben, dass mir das ziemlich häufig passiert. Im Jahr habe ich begonnen zu schreiben, und noch heute kann ich mir den Erfolg nicht richtig erklären.

Lesen Sie überhaupt noch Krimis, um sich inspirieren zu lassen? Ich lese alles Mögliche, also auch Krimis. Allerdings nicht besonders oft und auch nur, wenn mir einer wirklich gefällt. Ich habe nie daran gedacht, dass Guerrieri ein Protagonist in diesem Roman werden würde. Ich glaube, dass man die Figuren respektieren muss und sie nicht in Geschichten zwingen darf, in die sie nicht gehören.

Und diese hier gehörte auf keinen Fall zu Guerrieri. Sie passt nicht zu ihm. Wird es denn einen neuen Guerrieri-Roman geben? Zudem scheint der sehr melancholische Fenoglio ein guter Charakter für eine Serie zu sein. Werden wir wieder von ihm lesen?

Es wird ganz sicher einen neuen Guerrieri geben, wahrscheinlich bereits im nächsten Jahr. Und es wird auch sicher einen neuen Roman mit Maresciallo Pietro Fenoglio geben. Ich habe beide Geschichten schon im Kopf.

Die wichtigsten Werke von Gianrico Carofiglio. Krimi des Tages Autorenporträt Ermittlerportrait Titelliste. Doch schon kurz nach der Ankunft findet der Commissaire einen toten Mann in einer gewaltigen Blutlache. Bei dem Toten handelt es sich um einen bekannten Artus-Forscher: Docteur Fabien Cadiou, eine hoch angesehene Persönlichkeit.

Und schon bald gibt es noch einen Mord, noch einen Toten: Doch am Schicksal ihrer beiden toten Kollegen scheinen sie kaum Anteil zu nehmen. Was wissen die Wissenschaftler über die Toten? Könnten die Geschehnisse mit den jüngsten, aufsehenerregenden Ausgrabungen zu tun haben? Ein Plan, der seit einem Jahr die Menschen in der Gegend beschäftigt. Schon bald wird Dupin klar, dass er bei diesen verschrobenen Persönlichkeiten dicke Bretter bohren muss.

Allzu offensichtlich ist es, dass sie mehr wissen; doch keiner rückt mit der Sprache heraus. Warum etwa hat Auffrai Guivorch, der stellvertretende Direktor des "Centre", nichts erwähnt, dass er die Kampagne gegen den Vergnügungspark leitet? Den Wald betrachtete einst das gesamte mittelalterliche Europa in tiefster Verehrung. Er ist das letzte verbliebene Feenreich, der berühmteste Wald der Bretagne und Frankreichs. Schon bald sind auch die Inspektoren Riwal und Kadeg spurlos verschwunden und der Fall fordert weitere Opfer Die wichtigsten Werke von Jean-Luc Bannalec.

Krimi des Tages Autorenporträt Titelliste. Bei einer Verkehrskontrolle werden ein Polizist und seine Assistentin kaltblütig ermordet. Detective Napoleon Dumas, den alle nur Nap nennen, wird zum Tatort gerufen. Die Fingerabdrücke, die im Auto der beiden Erschossenen gefunden wurden, lassen den Mord noch mysteriöser erscheinen. Denn sie legen die Verbindung zu einer anderen, nie aufgeklärten Tat, die vor 15 Jahren geschah und die Naps Leben für immer verändert hat.

Schnell stellt sich heraus: Detective Dumas selbst war es, der die Fingerabdrücke vor mehr als einem Jahrzehnt als Frischling bei der Polizeiarbeit in die interne Datenbank eingegeben hat - mit dem Hinweis "Person von besonderem Interesse". Sie sind die Spur zu einer tragischen und schmerzvollen Episode in Naps Leben, die ihn zu einem einsamen Wolf hat werden lassen. Nun muss sich Nap den Geistern seiner Vergangenheit stellen.

Ist Maura möglicherweise zurück? Was hat sie mit dem Mord an den beiden Polizisten zu tun? Und steckt sie auch hinter dem Verschwinden von Naps Bruder und dessen zukünftiger Frau? Nap, aus dessen Sicht die vielschichtige und spannend inszenierte Geschichte erzählt wird, ist geschockt: Ich habe nie viele Freunde gebraucht.

Ich hatte dich, Leo. Dann habe ich dich verloren. Und dann habe ich sie verloren. Die Spur führt Nap in die düstere Welt politischer Verschwörungen.

Denn die Morde und Mauras Verschwinden scheinen in einem Zusammenhang mit einer Militärbasis zu stehen, die bis in Westbridge existierte und für die sich in den er-Jahren eine ominöse Gruppe aus Highschool-Schülern begeisterte. Coben ist kein gewöhnlicher Thrillerautor, da er sich nicht auf einen actiongetrieben Plot verlässt. Stattdessen besitzt er die Kunstfertigkeit, Sprache als Motor für den inneren Konflikt einzusetzen, den das Buch behandelt.

Zudem hat Coben die Gabe, nicht nur die Seelenkämpfe des Protagonisten fast schmerzlich authentisch erfahrbar werden zu lassen. Er vermag es auch, die Szenerie einer US-amerikanischen Provinzstadt eindrücklich zum Leben zu erwecken. Zudem schreibt er die wohl besten und schärfsten Dialoge des Spannungsgenres. Seit seinem ersten Roman aus dem Jahr scheint Coben immer besser zu werden, ohne der Routine anheimzufallen.

Der zurückgezogen lebende Superstar der Thrillerliteratur "Ich würde niemals meine Memoiren schreiben", sagte Harlan Coben in einem Interview mit der New York Times, "weil das einfach viel zu langweilig wäre. Tatsächliche Ähnlichkeiten mit den Helden seiner Krimis - wie beispielsweise mit dem draufgängerischen Exbasketballer Myron Bolitar, der Morde und andere Verbrechen aufklärt - seien ausgeschlossen, betont der Autor immer wieder.

Die Handlungen seiner spannungsgeladenen Romane kreisen immer wieder um den Westküstenbundesstaat und die Probleme der Menschen in den provinziellen Kleinstädten. Nachdem Coben zunächst im elterlichen Reiseunternehmen gearbeitet und Politikwissenschaften studiert hatte, veröffentlichte er Anfang der er-Jahre sein erstes Buch: Harlan führt ein zurückgezogenes Leben. Als Autor verfolgt er ein striktes Arbeitsprogramm. Jedes Jahr veröffentlicht er einen Roman, der von Januar bis November entsteht.

Er könne überall schreiben, meint Harlan. In Zügen und in Bibliotheken. Was ihn dabei antreibe, sei nicht nur sein ausgeprägter Ehrgeiz, sondern es seien auch seine Selbstzweifel, die er bei seinem kreativen Arbeitsprozess hege. Meine Zweifel, meine Verzweiflung Zentrum der Handlung ist häufig ein Mysterium, ein Geheimnis, das die Protagonisten der Bücher umtreibt und zu abgründigen Taten verleitet.

Die Liebe für solche mysteriösen Fälle sieht Coben bereits in seiner Kindheit angelegt. Denn dort, wo er aufwuchs, gab es neben der Schule ein mit Stacheldraht umzäuntes Gebäude, vor dessen Betreten Schilder warnten. In der Stadt gingen Gerüchte um, die besagten, dass auf dem Gelände Abwehrraketen stationiert gewesen wären. Viel später erfuhr Coben, dass dies tatsächlich so war.

Sein neuester Roman "In deinem Namen" greift diese Geschichte auf. Längst hat Coben die Branche mit seiner Thrillerkunst nachhaltig geprägt. Er war der erste Schriftsteller, der mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen geehrt wurden: Aktuell macht er auch mit der Netflix-Serie "Safe" von sich reden, für die er das Drehbuch geschrieben hat.

In dieser Serie geht es - wie könnte es anders sein - um Menschen und ihre düsteren Geheimnisse. Die wichtigsten Werke von Harlan Coben. Als vergleichsweise kurzes Prequel zu den erfolgreichen Ackerman-Wälzern ist es sowohl ein empfehlenswerter Einstieg für Nichteingeweihte als auch schnell verschlungener Nachschlag für Ackerman-Allesfresser.

Zu Beginn der Ackerman-Serie "Ich bin die Nacht" wird nur am Rande erwähnt, dass Francis Ackerman junior aus einer Hochsicherheitseinrichtung für gemeingefährliche psychisch Kranke ausgebrochen ist. Genaueres dazu war bisher nicht bekannt. Mit "Racheopfer" ändert sich das. Cross erzählt ebenjene Ausbruchsgeschichte und lässt Fans in die Vorgeschichte der Shepherd-Bücher eintauchen. Damit erweitert er den schrecklich faszinierenden Ackerman-Kosmos einmal mehr um fesselnde Seiten und fächert seinen Hauptcharakter psychologisch weiter auf.

Cross enthüllt dabei bis dato im Dunkeln gebliebene Details aus Ackermans Jugend. Durch die Experimente seines Vaters traumatisiert, war er schon als Teenager zu besonders brutalen Verbrechen fähig, aber - auf seine sehr verzerrte Art - seltsamerweise auch zu so etwas wie jugendlichem Verliebtsein, wie wir erfahren. In "Racheopfer" kehrt dieses Mädchen als Dr. Sie steht, neben Ackerman, im Mittelpunkt dieser Episode.

Traumatisiert von dem Verbrechen an ihrer Familie, sinnt sie seitdem auf Rache. Und aus guten Gründen sieht sie in "Racheopfer" den Tag gekommen, an dem sich ihre lebenslange Hoffnung auf Vergeltung erfüllen könnte. Kelly hat sich inzwischen unter falscher … mehr. Kelly hat sich inzwischen unter falscher Identität ins Team von Dr. Alles, was ihm zum Abschluss seiner Forschungen fehlt, ist die Erprobung vielversprechender neuer Methoden an wirklich harten Fällen.

Um nicht zu sagen, am härtesten Fall: So treffen er und Kelly erneut aufeinander. Man ahnt, dass dies ein verhängnisvolles Vorhaben ist. Jennifer, getrieben von dem Wunsch, Ackerman umzubringen, ist so ein Fehler. Mit nichts als dem alten Revolver in der Tasche, mit dem Ackerman ihr einst eine Wunde zufügte, deren Narbe noch heute zu sehen ist, begibt sie sich auf einen verhängnisvollen Alleingang.

Ackerman kann entwischen und pflastert seinen Weg wie üblich mit Leichen. In den unter Wasser stehenden dunklen Kellergewölben einesungenutzten Kliniktraktes kommt es zu einem mörderischen Showdown. Dabei treffen Ackerman und Jennifer nochmals aufeinander. Lässt er sie, anders als die titelgebenden "Racheopfer" , auch dieses Mal aus seinem teuflischen Spiel entkommen? International bekannt wurde er mit seinen Thrillern um den Serienkiller Francis Ackerman junior.

Nun gönnt er diesem eine Pause und widmet sich in Spectrum einem neuen Helden: Jede Erzählung nimmt ihren Anfang mit einer gewissen Hintergrundgeschichte der Charaktere, die im Lauf der Handlung enthüllt wird. Als Autor und derjenige, der diese Hintergrundgeschichte kreiert, muss ich sagen, dass nur ein kleiner Teil meiner Ideen und der Dinge, die ich über diese Figuren lerne, jemals preisgegeben wird.

Was ins Buch kommt, ist nur die Spitze des Eisbergs. Das ist aber auch das Tolle daran, eine Serie mit denselben Charakteren zu schreiben: Wir können immer tiefer gehen und herausfinden, was unter der Oberfläche schlummert.

Es wird lediglich kurz erwähnt, dass er aus einer Hochsicherheitseinrichtung für psychisch Kranke geflohen ist. Zu erzählen, wie das passiert ist, erschien mir eine interessante Geschichte und eine Gelegenheit, tiefer in Ackermans Vergangenheit einzutauchen. Warum fasziniert uns diese klassische Kulisse in der Kriminalliteratur so sehr?

Irrenanstalten haben ihren erschreckenden Ruf. Man denkt an dunkle, schmutzige Orte, erfüllt vom Gejammer und den Tiraden solcher Menschen, die zu gefährlich oder wahnsinnig sind, um in Gefängnisse zu dürfen. In früheren Zeiten waren Lobotomien und andere physisch invasive Methoden an der Tagesordnung. Heute werden Medikamente verabreicht, aber die Ergebnisse sind die gleichen. Abgesehen von der erschreckenden Vorstellung, in einem Irrenhaus eingesperrt zu werden, kommt der Notstand bei der Versorgung psychisch Kranker in den USA hinzu.

Die staatlichen psychiatrischen Einrichtungen beherbergen Das ist weniger als ein Zehntel der Patientenanzahl von Die Strukturen für die Versorgung psychisch Kranker erodieren massiv. Die Geschichten schreiben sich dort quasi selbst. Das ruft Empathie hervor. Haben Sie Mitleid mit ihm? Oder empfinden Sie gar Sympathie? Damit Lesern eine Figur nahegeht, muss sich ihr zuerst der Autor verbunden fühlen, das ist der Schlüssel zum Schreiben guter Charaktere, glaube ich.

So seltsam es klingt, ich liebe Ackerman. Er ist ein vielschichtiger Charakter, der mehr Schmerzen ertragen hat, als irgendjemand aushalten könnte, undtrotz allem gibt es einen Teil seiner Persönlichkeit, der über sich hinauswachsen möchte. Er möchte ein netter Junge sein, aber seine verzerrte Wahrnehmung der Welt und sein Appetit auf Schmerzen machen das unmöglich. Die Idee zu Ackerman kam mir während Recherchen zu Serienmördern und Erklärungsversuchen bezüglich ihrer Psyche, die Veranlagung gegenüber Umwelteinflüssen abwägen.

Ich dachte darüber nach, was vom wissenschaftlichen Standpunkt aus gesehen die Ergebnisse wären, wenn man Auswirkungen von Schmerz und Traumatisierung von Kindern untersuchen und messen könnte. Natürlich ist das ein fiktives Szenario. Denn wer bei Verstand würde ein Kind jemals solchen Schrecken aussetzen?

Was aber, wenn jemand nicht bei Verstand ist? So wurde Ackerman geboren. Er vereint in sich all den Schmerz, den die schlimmsten Mörder der Welt erfahren haben. Er ist das Kind von Monstern. Haben Sie jemals darüber nachgedacht, etwas über Ackermans Kindheit oder Jugend zu schreiben?

Tatsächlich habe ich einige kurze Texte über das, was ich die dunklen Jahre nenne, geschrieben. Sie sind momentan exklusiv für Leser verfügbar, die auf EthanCross. Wer wäre Ihr Lieblingsregisseur, um einen Ackerman-Film zu drehen?

Er ist definitiv in der Lage, düstere Storys mit zahlreichen Wendungen zu meistern. Welchen Schauspieler würden Sie sich in dieser Rolle vorstellen? Der erste Schauspieler, der mir in den Sinn kommt, ist Michael Fassbender. Ackerman wurde als ein weniger kultivierter Hannibal Lecter beschrieben; er ist gerissen, skrupellos, extrem intelligent, charmant, gutaussehend und völlig verrückt.

Ganz zu schweigen von seiner Unfähigkeit, Angst zu empfinden, und seiner Sucht nach Schmerzen. Ich denke, Fassbender "X-Men: First Class", "Prometheus" könnte in so einer Rolle wirklich glänzen. Er ist ein sehr talentierter Schauspieler, der die Kultrolle seines Lebens noch nicht gefunden hat. Sie lieben es, zu lesen.

Welcher Krimiautor hat Sie kürzlich begeistert? Er ist ein toller Typ und absolut brillant. Seine Thomas-DeQuincey-Serie kann ich sehr empfehlen. Was sind Ihre aktuellen Projekte? Ja, ich beende derzeit das sechste und letzte dicke Buch der Shepherd-Serie. Es wird im Februar veröffentlicht. Die wichtigsten Werke von Ethan Cross. Diese Serie eiskalt geplanter Morde kann nur mühsam enträtselt werden, von einem unfreiwilligen Team, das recht skurril zusammengesetzt ist.

Da ist die Verlagspraktikantin Leni. Diese wohnt im Nebenzimmer einer übers Internet vermieteten Wohngemeinschaft, in die auch Leni einzieht. Trotz ihrer Unterschiede verstehen sich die beiden auf Anhieb - allerdings soll ihre Bekanntschaft nicht von langer Dauer sein.

In einem weiteren Handlungsstrang begegnen wir Frederic "Freddy" Förster. Der obdachlos gewordene Ex-Unternehmer wird von Mördern verfolgt, weil er zufällig zum Zeuge ihrer Umtriebe wurde. Zwei Outsider, aus ganz unterschiedlichen Gründen: Sie sitzt im Rollstuhl und er hat einen gewissen Ruf samt dem Spitznamen "Dirty Harry" weg, seitdem er drei Tatverdächtige erschossen hat.

Zwischen beiden entspinnt sich im Verlauf der Handlung eine vorsichtige Romanze. Schauplatz ist Hamburg und das nicht ganz zufällig. Hier hat sich ein sadistisches Pärchen eine Parallelwelt aus Folterkellern, versteckten Kanurouten und geheimen Lastenaufzügen gebaut.

Auf dem Grund modriger Wasserläufe … mehr. Auf dem Grund modriger Wasserläufe entsorgt es in Kaninchendraht gewickelte Leichen. Meist sind das junge, hübsche und selbstbewusste Frauen. So wie Leni und Vivien. Der atemberaubende Strudel der Ereignisse ist in Gang gesetzt. Je mehr er an Fahrt aufnimmt, desto mehr Gräueltaten werden begangen oder kommen ans Licht. Irgendwann entdeckt Kommissar Kerner das verbindende Detail, das zu einer wesentlichen Spur wird.

Sie führt durch das "Haus der Mädchen" Meisterhaft komponiert der Autor seinen Schocker. Wie in einem temporeich geschnittenen Actionfilm verzahnt er die Erzählstränge, bis am Ende alles einen Sinn ergibt. Der Fall wird Schritt für Schritt entschlüsselt.

An düsteren Gewaltorgien wird nicht gespart und beileibe nicht jeder sympathische Charakter, den man kennenlernt, schafft es lebend bis ans Ende des Buches. Ein Seiten-Krimi, den man in einem Zug liest. Andreas Winkelmann, geboren in Niedersachsen, ist verheiratet und hat eine Tochter. Er lebt mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldrand nahe Bremen. Was hat Sie dazu inspiriert?

Ich wage einfach mal die Behauptung, dass jeder Mensch eitel ist - der eine mehr, der andere weniger. In seiner Eitelkeit verletzt zu werden, passiert jedem irgendwann, wir alle können nachvollziehen, wie sich das anfühlt. Wenn es immer wieder geschieht und einen Menschen trifft, dessen kriminelle Energie hoch ist, wozu führt das dann?

Diese Mischung reicht aus, um zu töten, denke ich. Man muss gar kein Psychopath sein. Welche Beziehung haben Sie zu Hamburg? Was hat Sie an diesem Schauplatz gereizt? Ich habe einen guten Freund in Hamburg und bin deshalb häufiger dort. Bei unseren Touren durch die Stadt fand ich die stillen, dunklen, eingewachsenen Kanäle und Fleete besonders interessant und atmosphärisch. Deshalb wollte ich das unbedingt in eine Geschichte einbauen!

Wenn Sie so ein Buch schreiben, wer ist dann zuerst in Ihrem Kopf: Tatsächlich ist zuerst der Böse da. Zunächst existiert diese Figur aber nur in meinem Kopf, nicht auf dem Papier und auch nicht in Form von Notizen.

Wenn ich dann losschreibe, entwerfe ich zuerst meine positiven Figuren, während der Böse bereits im Hintergrund lauert. Internetplattformen und soziale Netzwerke dienen in Ihrer Story sowohl der Anbahnung als auch der Verschleierung von Verbrechen. Wieviel kriminelles Potenzial steckt in der modernen Technik? Ich fürchte, eine ganze Menge. Jedes System kann für verbrecherische Zwecke ausgenutzt werden. In meinem letzten Buch "Housesitter" war es das Zustellsystem der Tageszeitung. Unser leichtfertiger, oftmals unbedachter Umgang mit Smartphones, sozialen Netzwerken und Internetplattformen macht es Menschen mit krimineller Energie allerdings leicht, diese zu sabotieren.

Ein Smartphone ist heutzutage so etwas wie ein ausgelagertes Ich. Da steckt alles drin, was man über einen Menschen wissen will In Ihrem Buch geschehen einige grausame Morde. Wie wichtig sind solche Szenen für einen guten Krimi? In einem Krimi oder Thriller geschehen zwangsläufig Morde, und egal, wie diese verübt werden, grausam sind sie immer.

Diese Szenen wegzulassen oder bewusst harmlos zu schildern, wäre Betrug am Publikum, denn sie gehören genauso zur Geschichtewie Landschaftsbilder oder Dialoge. Selbstzweck sollten sie aber nicht sein, es muss schon einen kausalen Zusammenhang geben, in den diese Szenen eingebettet sind. Ihr Stil wird mit dem angelsächsischer Thriller verglichen.

Literaturliste

Michael Spitzbart Powerstoff des Lebens:

Closed On:

Aber in der erzählerischen Beschreibung geht es dem Autor der bekannten Serie um den Anwalt Guido Guerrieri natürlich nicht nur um die Konstatierung einer meteorologischen Ungewöhnlichkeit; er deutet in diesen kurzen Sätzen vielmehr eine Störung der bestehenden Ordnung an. Acht Episoden, acht verschiedene Geschichten aus Chicago.

Copyright © 2015 theconvergingworld.info

Powered By http://theconvergingworld.info/