Besuch in Deutschland: Chinas neue Charmeoffensive

Handelskrieg: Europa gegen USA – die wichtigsten Fragen zum Zollkonflikt

Warum vor allem die Deutschen einen Handelskrieg fürchten.

Die USA erheben Strafzölle auf Importe von Stahl und Aluminium aus der EU. Die Europäische Union hatte sich in den vergangenen Wochen vergeblich um eine dauerhafte Ausnahmeregelung bemüht. Seit Langem beuten wir die Menschen in der Dritten Welt aus – und tun es bis heute; mit jeder Banane, die wir essen, mit jedem Stück Kobalt, das sich in unserem Tesla findet, machen wir .

Kommentare

Das lässt sich von rassismuskritischen Anfängern aber nicht gefallen! Leider befinden sich diese bereits unter der Erde und was sich heute Rumtreibt, kann man getrost in die Pfeife rauchen wie der Berliner das so sagt. Denn das beweist eindeutig in was sich der Bereich unter den Sowjets entstanden war und von diesen weiter ausgeplündert wurde.

Das war nur möglich, das die nun zur Bundeskanzlerin gewordene IM Erika, sich durch unachtsame Politiker bis an die Machspitze hin lügen hatte und jetzt ihr damaliger Wunsch, diesen Teil Deutschland zu zerstören, nun auf fast ganz Westeuropa ausdehnen konnte und die damals noch etwas verantwortungsvoll arbeitenden Politiker zu ihre Lakaien herabstufen konnte, um nun als Deutsche gegen Deutsche den Vernichtungswillen dieser IM Erika, zum hautsächlichen Mittäter eines Staatsverbrechen zu sein.

Sie selbst kann sich ja wirklich als Unschuldig bezeichnen, weil das nämlich diesen Lakaien die Hauptschuld angelstet werden kann und das sogar mit Recht. Einen könnte man ja in Pongoland ausstellen, das reicht dann aber auch: Es wird den Afrikanern Freihandelsabkommen aufgedrängt,sie werden enteignet,von Heute auf Morgen,durch eben diese Eliten,seltene Erze und Bodenschätze werden verramscht.

Es gibt genügend Sünden unserer Politiker und den Wirtschaftsbossen,gegenüber den Afrikanern. Nun gibt man den Gutmenschen,holte alles hierhin was laufen kann und tut so,als ob es dort an jeder Ecke Krieg gibt. Das Perfide daran ist,niemand unserer Gutmenschen,aus Politik,Kirchen,Wirtschaft benennt hier mal Ross und Reiter,es wird das Mäntelchen des Schweigens darüber ausgebreitet und spaltet das Deutsche,sowie das Europäische Volk und verändert unser aller Leben und unseren erarbeiteten Wohlstand,bis zur Pleite!

B, bis heute nicht möglich, ein Pferd zu importieren. Obwohl es Tausende versucht haben, also so was simples wie einen Pferdeimport aus Indien. Subkontinent Indien, mit genau dergleichen Bevölkerungsdichte wie Kontinent Afrika Richtzahl, wie China, immer 1,3 Milliarden , gilt als ein 1a Seuchenschleuderland und seine Produkte sind in der EU schicht nicht importabel mal von Tee und Saris abgesehen. Hat da jemals wer bzgl.

Indienimporten so gut wie ausgeschlossen — axchso, nee, da waren noch die Computerinder je so einen Aufschrei wie bei Afrika gehört? Elektromüll und ausgemusterte Haushaltsgeräte hier vor allem alte Staubsauger sind in Rumänien begehrte Ware. Dort setzt sich die ganze Familie mit Werkzeug hin, zerlegt sie und erwirtschaftet mit den Einzelteilen, hier vor allem den dadurch wiedergewonnenen Edelmetallen, ihren für dortige Lebensverhältnisse guten Lebensunterhalt. In Osteuropa das Gleiche mit alten Autos, die fachgerecht zerlegt und als Ersatzteilspender dienen oder für das Einschmelzen in die Wiederverwertung gehen.

In Afrika stehen die dumm vor den Bergen von und Altautos Elektrogeräten und schauen sich sie jahrelang nur an. Muss ja einen Grund haben. Das Spendengelder in die Taschen der Unterdrücker, also der Verantwortlichen der Missstände dort, wandern ist ja allgemein bekannt und unterstützt nur die dort herrschende Ungerechtigkeit.

Aber auch Entwicklungshilfe direkt vor Ort, also Ausbildung etc. Darum sind wir niemals Schuld an der Miseere in Afrika, im Gegenteil. Nun mal ruhig Blut. Unser eigene Quotenneger Dr. Ein studierter Neger verbreitet doch nicht etwa Mist? Nochmal zu den indischen Sichelohrpferden: Es ist ausgeschlossen, aus dem Seuchenland Indien einen Marwari:.

Afrikanische Pferdepest, ja, auch in Indien. Daher gibt es diese indischen Hottes heute noch nicht mal im Zoo. Andererseits gibt es wenig Probleme, einen europäischen Hannoveraner oder einen Trakehner oder einen Noriker nach Indien zu exportieren. Wer des denn will…. Erstaunlich ist für mich hierbei, dass jedermann zwar gerne Afrika helfen will … scheinbar sind Afrikaner wirklich völlig hilflos ohne Hilfe … Aber, auch das ist mir wieder eine Erkenntnis: Ich bin so ruhig, wie ruhig nur geht.

Sein schwarzer Kollege, schrieb er, verdiente genauso viel wie er, aber kam auf keinen grünen Zweig, weil er seine ganze nichtsnutzige Verwandtschaft mit zu versorgen hatte, eines der vielen Hauptprobleme Afrikas:. They were expected to provide for an ever expanding circle of family members some of whom may have invested in their education and people from their village, tribe, and province. An income that allowed a white to live like a lord because of a lack of such obligations scarcely raised a black above the level of his family.

Welcher programmplanerische Gedanke dahinter steht, will ich gar nicht wissen. Seit 59 ist mir diese Zwangshilfe bekannt. Äthiopien, wo der Schauspielerknülch gewerkelt hat und heut haben die wieder kein Wasser, weil nur Unfähigkeit unter diesen vorherrscht. Ich war mal eine Weile lang in Afrika und seitdem ist mir das Schicksal des Kontinents und seiner Bevölkerung schlichtweg egal. Zu tief haben sich die dort gängige Mentalität, das täglich erlebte Gebaren und die extrem aggressive und gleichzeitig arbeitsscheue Einstellung der Mehrheit der Afrikaner in mein Gedächtnis eingebrannt.

Und ja, natürlich erzählt einem jeder dort die Kolonialzeit wäre schuld, die Europäer wären schuld oder die USA wären schuld an aller Not und allem Elend in Afrika. Das ist bei näherer Betrachtung allerdings nur vorgeschoben, denn Not und Elend und gewalttätige Konflikte herrschten dort schon mindestens tausend Jahre lang bevor die ersten Europäer ankamen und im selben Zeitraum hat es noch nicht einmal zu einem einzigen zivilisatorischen Fortschritt oder zu einer Hochkultur gereicht.

Der Rest des afrikanischen Kontinents versank schon immer in Not und Elend und keines der über 50 Länder hat es je verstanden mehr als nur Not und Elend für seine Bürger zu generieren. An die Zukunft denken, etwas aufbauen, ein funktionierendes Gemeinwesen erschaffen, das gibt es nirgendwo in Afrika und wird es wohl auch nie geben, weil jeder immer nur an seinen Vorteil in genau diesem einen Moment denkt.

Und wie man am Beispiel USA sehen kann, wo ich auch eine Weile war, klappt die Integration von Afrikanern in eine leistungs- und erfolgsorientierte westliche Zivilisation selbst unter noch so guten Umständen immer nur punktuell bei einigen wenigen, während der Rest sich seine Ghettos mit Elend und Gewalt auch in westlichen Ländern schafft. Die afrikanische Mentalität macht es. Wer für den Tag genug Geld hat, legt die Beine hoch. Dann wird nichts mehr getan. Und bei uns verbietet man deswegen die praktischen Plastiktüten.

Es ist schlicht und ergreifend so: Gleichschaltung mit afrikanischen Verhätnissen und eben nicht deren Errettung im Sinne einer ebenbürtigen Partnerschaft , wie von Gutmenschenhirnen gerne gedacht…. Weil es genetisch machbar ist. Und weil die Inder das putzig fanden. Warum sagt niemand das die arabischen Staaten die Afrikaner aufnehmen müssen?

Die haben über Jahrhunderte Afrika geplündert und Millionen Afrikaner versklavt. Komischerweise spricht da niemand von. Oder vom osmanischen Kolonialismus. Die Europäer stiegen da am Ende des Schneeballsystems ein. Und sie beendeten es. Niemandem, weder den Islamern noch den Schwarzen untereinander, war es je in den Sinn gekommen, ihr ganz normales, selbstverständliches Sklavensystem zu beenden.

Und deshalb bekommen sie bis heute Dresche und Vorwürfe. Die einzige Pferderasse mit grad Richtohren! Bei Arabern waren das der Hechtkopf, der Kringelschweif, die Glubschaugen und das Gestratze bei festgehaltenem Rücken. Daneben geht es in der Regel mit allem anderen rapide bergab. Und warum ist Inzucht so übel? Werden von dominaten Gen-Allelen in Schach gehalten.

Über Inzucht kann man auch ungewollt bisher unbekannten Kram vermehren. Das an die erwünschten Gene gekoppelt ist und bei doppelt rezessiv fröhlich ausbricht. Das war jetzt Genetik für Dummies, ist viiiel komplizierter, aber die Grundlagen müssen nun mal sitzen. Brüder, Syrer, ein Jahr auseinander:. Deren Erfahrungen decken sich mit den Berichten hier. Landwirtschaftliche Fahrzeuge natürlich gespendet verlottern vor sich hin,werden nicht gewartet und gepflegt.

Die Kinder klauen ungeniert bei den Helfern,durchwühlen heimlich die Koffer und nehmen mit was gefällt. Die meisten Arbeiter sind nach Auszahlung des Lohns erst einmal verschwunden bis das Geld aufgebraucht ist. Alles in Allem eine fruchtlose,frustrierende Aktion. Und uns will man Schuldgefühle unterjubeln. Und damit Afrika nicht weiter ausgebeutet wird, schlage ich vor, kauft nichts mehr von Afrika.

Es reicht, denen Hacke, Pflug und einfaches Gerät zur Verfügung zu stellen……….. Andererseits — und das ist eine weitere Wahrheit: Die können selber ihre Hühner und Eier produzieren. Alle direkten Nachkommen von Affen besitzen deren Gene. Es ist eine Frage der naturwissenschaftl. Erbgesetze, Gregorius Mendel hatte dazu die Grundlagen geschaffen und die Wissenschaft hat diese Theorie bestätigt. Das ist das Gesetz der Evolution.

Tja, ist es jetzt Rassismus oder Realismus, wenn man von Schwarzen annimmt, sie wären keine selbstverantwortlichen und zu vorausschauender Planung fähige Menschen? Chicgoua Noubactep , Kamerun , erster schwarzer Bürgermeister , Rittmarshausen.

Beide haben sich in Dtl. Und beide gehen hier auf Rassisten-Safari! Fragt man diese neudt. Afro -Patrioten , weshalb sie nach ihrem Stipendium nicht in ihre Heimat zurückgekehrt sind , um dort mit anzupacken , ist das natürlich allerschlimmster Rassismus! Naja, dass Diabys Vorfahren als Angehörige eines Tätervolkes während einiger der üblichen Stammeskriege an Massakern teilgenommen haben und für genozidale Vorfälle verantwortlich sind, kann ja nicht unser Problem sein.

Wir sind ein weisses Volk. Immer wieder gerne gepostet: Es war eine gute Rede, und er war ein sehr guter Redner. Jeder hörte aufmerksam zu, und wir waren alle von Opferbereitschaft erfüllt und dachten, genau das müsse man tun. Am nächsten Tag sagte jemand in unserer Gruppe: Was wichtig ist, sind nicht die Lebensmittel, sondern es ist die Fähigkeit, sie zu erzeugen. Der Neger lebt in Afrika , Doch bleibt er nicht sehr gerne da. Auch tut er gerne tanzen , singen , Amüsiert sich sehr mit Toben , Hüpfen , Springen.

Würden die Kaffern nicht — überspitzt ausgedrückt — den ganzen Tag schnackseln, tanzen und saufen ginge es denen besser. Mauer drum und abhaken. Schade, aber alles andere ist völlig sinnlos. Das muss man sich mal vorstellen! Bei den Negern in Afrika vergehen in jeder Minute 60 Sekunden! Zu den Verdächtigen gehört auch ein Polizist, wie eine Menschenrechtsgruppe und örtliche Medien am Montag berichteten. Der seit dem 9. An der Leiche fehlten demnach ein Bein und mehrere Knochen. Menschen mit Albinismus als Magier verehrt.

Viele werden Opfer von Gewalt, oft werden Körperteile verkauft. Und in einigen Läden sind ja Plastiktüten ganz verbannt worden. Nicht mal spontan in ein Supermarkt kann man noch gehen.

Man beachte die Parallelen zw. Negern in den USA. Interessant ist auch, dass bspw. Äthopien eigentlich noch nie Kolonnie war nur ein paar Jahre durch Italien besetzt und trotzdem genauso schlecht dasteht, wie die einstigen afrikanischen Kolonnien. Diesen Auszug des Spiegel sollte aber jeder gelesen haben:. Danke für diesen Hinweis! Martin Neuffer war geradezu ein Prophet.

Im Vergleich zu heute herrschten damals noch geradezu idyllische Verhältnisse. Neuffers Buch, das heute vermutlich von Amazon boykottiert und von den linken Medien attackiert würde, ist — leider sehr teuer — antiquarisch hier zu haben:. Auch der konservative Grüne Herbert Gruhl veröffentlichte ein sehr pessimistisches Buch unter anderem zum fatalen Bevölkerungswachstum:.

Was wollen sie eigentlich noch mehr? Stattdessen strömen sie jetzt ins kleine Deutschland, das schon hoffnungslos überbevölkert ist. Norwegen gilt mit seinen 5,23 Millionen Einwohnern als das am weitesten entwickelte Land der Welt. Lebensstandard und Zufriedenheit sind hoch. Die Vorsitzende der rechtspopulistischen Fortschrittspartei, Siv Jensen, betonte, Norwegen werde seine restriktive Einwanderungspolitik noch verschärfen, unter anderem beim Nachzug von Familienmitgliedern, durch höhere Anforderungen für die norwegische Staatsbürgerschaft und ein Burka-Verbot.

Die Österreicher haben 8, Millionen Einwohner auf einer Landfläche von Wenn man das umrechnet, haben die Österreicher 37,26 Millionen Einwohner.

Auch hier haben die Deutschen 45,54 Millionen Einwohner zu viel im Land. Auch deshalb habe ich das mit meinem Blaunamen verlinkt.

Irre, bei booklooker 70 Euro gebraucht. Und über die amazon Plattform gebraucht sogar Euro…………. Sehr richtig, Genausowenig wie man Muslime aus Nahost-Afrika-Kaukasus-Balkan in Deutschland akzeptieren sollte, so wenig sollte man die Asylbetruegerbewegung aus dem hoffnungslosen Kontinent unterstuetzen. In Afrika sind hunderte Milliarden an Hilfen der Westmaechte nahezu erfolglos versickert, viel davon in Taschen der Despoten die Laender als ihre Einnahmequelle benutzen wie zB Simbabwe das vormals reiche, Rhodesien oder Suedafrika, was seit Jahren von kompetenzlosen, gierigen Despoten regiert wurde, wie viele andere Laender in diesem Kontinent.

Das Gleiche muss fuer alle Islamangehoerige, egal woher, egal aus welchen Grund sie vorluegen gelten. Kuenftig, moeglichst gestern,nur eine Richtung des Grenzverkehrs, in ihre Herkunftslaender, fuer alle Muslime muss dies gelten incl.

Auch hier gilt, Deutschland soll leben, was mit den uns aufgezwungenen Goldstuecken passiert, ist rein ihre Sache. Subkontinent Indien, mit genau dergleichen Bevölkerungsdichte wie Kontinent Afrika Richtzahl, wie China, immer 1,3 Milliarden , gilt als ein 1a Seuchenschleuderland.

Ich war auch nicht in Goa, sondern in Delhi und drumherum. Heute Abend schaffe ich es auch nicht, ausführlich darüber zu schreiben. Soviel sei aber gesagt: Am Ende meines Aufenthaltes hatte ich mir zwei verschiedene Infektionen gleichzeitig eingefangen.

Jegliche Nahrung wollte meinem Körper umgehend nach der Aufnahme wieder entfliehen, ganz gleich durch welche Öffnung. Aber lassen wir die Details. Als Megapointe erschien es mir, dass Flugzeuge, die aus Europa kommend den Subkontinent ansteuern, vor dem Abflug die gesamte Kabine mit Desinfektionsmittel aussprühen müssen, einschliesslich der bereits in der Kabine sitzenden Passagiere. So verlangen es die indischen Behörden, um keine Seuchen nach Indien einzuschleppen! In umgekehrter Richtung, also von Indien nach Europa, ist diese Art der Desinfizierung nicht vorgeschrieben und wird auch nicht gemacht.

In den letzten 50 Jahren ist so viel Entwicklungshilfe nach Afrika geflossen, dass es dort heute den Menschen in allen Staaten gut gehen müsste. Und das wird das Land vernichten. Die Chinesen hatten mit der Einkindpolitik eingegriffen. Aber sie haben das Problem erkannt und gehandelt. Doch was geschieht in Afrika? Die rammeln weiter wie die Hasen und vermehren sich. Ach ja, die Deutschen haben Schuld. Sie sagte, dass die Leute dort immer nur so viel arbeiten, wie sie gerade zum Leben brauchen.

Von regelmässiger Arbeit keine Spur. Viele Betroffene können sich seitdem nicht mehr ausreichend ernähren. Das ist kein Einzelfall: Seit wurden in Entwicklungsländern über Millionen Hektar Land von ausländischen Investoren aufgekauft bzw. Land-Grabbing in Äthiopien http: Dabei versprechen sich insbesondere arme Länder einen wichtigen Entwicklungsschub durch den mit dem Kauf verbundenen Statt eines Entwicklungsschubes, erleben diese Länder dann häufig eher einen Rückschritt.

So geht dem Staat mit dem Landverkauf Stück für Stück die ohnehin mangelhafte Fähigkeit verloren, für die eigene Bevölkerung zu sorgen. Verheerende Hungersnöte sind dabei die Folge. Bei den Investoren handelt es sich oft um stark industrialisierte Staaten, welchen selbst die Landflächen für umfangreichen Ackerbau oder die dazu erforderlichen Wasserressourcen fehlen.

Doch auch für westliche Finanzinvestoren stellt das äthiopische Land eine sehr sichere Kapitalanlage dar. Es sind die Multimilliardäre, die die Völker ausplündern, uns auch. Für die Afrikaner vielleicht und andere unterentwickelte Länder, aber hier nicht. Offiziell bei Anne Will sagt eine Arbeitsamtsbearbeiterin für Hartz 4, dass wir 8 Millionen solcher Arbeitslosen haben.

Hier werden sogar ganz simple Wahrheiten einfach gelöscht! Das ist genau die gleiche Masche der MSM, die hier gefahren wird. Hauptsache auf den Islam dreschen. Das ist genau die Richtung, die unsere Vernichter will — der Islam ist der Sack, auf den gedroschen wird, Hauptsache nicht den Esel treffen!

Die Dänen haben errechnet, falls die Leute willig wären… was sie nicht sind, 6 Jahre brauchen würden, um Hilfsarbeitertätigkeiten ausführen zu können. Das kostet pro Mann Der D-IQ der Moslems liegt bei Schwarzafrika kommt auf satte 65!!! Behinderte gilt 75 und drunter. Und jetzt, wo die Schwarzen in Südafrika das Sagen haben, wird dieses Musterland auch bald kaputt gemacht sein, die weissen Farmer werden schon enteignet oder sofort ermordet.

Da will bald kein Tourist mehr Urlaub machen. Wenn immer mehr Afrikaner zu uns kommen und hier die Mehrheit stellen, wird es in Doofland bald so aussehen wie in ihren Heimatländern. Genau aus diesem Grunde kann Integration nicht gelingen. Ich habe einige Zeit im südlichen Afrika gelebt und gearbeitet. Lassen Sie es mich platt und direkt sagen: Wenn arbeiten, dann auf niedrigem Niveau und da sind es meist die Frauen.

Die Herren der afrikanischen Schöpfung palavern und schnackseln eben gern. Solidarität oder Mitgefühl sind eher Fremdworte und wenn, dann nur für Ihrer nächsten Sippeangehörigen. Das ist ohnehin Augenwischerei!

Was dann Zuhause dann in dem gelben Sack landet, geht auf keine Kuhhaut. Ihr könnt die Tatsachen noch so oft leugnen: Es geht darum, dass Europa seit Jahrzehnten Afrika ausbeutet, um seinen Luxus zu begründen und zu mehren.

Ob die Afrikaner ohne diese Tatsache im Wohlstand leben würden, spielt dabei überhaupt gar keine Rolle. Und man muss auch nicht zu dem Schluss kommen, dass Europa deshalb alle Afrikaner aufnehmen muss, um diese Schuld abzutragen.

Denn dann würden die europäischen Gesellschaften erodieren und den eingewanderten Afrikanern ginge es genauso beschissen wie vorher in ihren Ländern. So weitermachen wie bisher und einfach Grenzen dicht und abschotten ist ebensowenig eine Lösung. Wer A sagt muss auch B sagen. Wenn B eine Option ist, die letztlich weder den europäischen Gesellschaften noch den Zuwanderern gut tut, dann liegt die Lösung ganz nah: Südkorea wurde als erster Staat dann permanent befreit, weil es einer Beschränkung seiner Stahllieferungen in die USA auf 70 Prozent der Exporte vergangener Jahre zustimmte.

Auch Argentinien, Australien und Brasilien haben sich auf Deals eingelassen. Die Stahlbranche in Europa fürchtet neben den Zöllen, die europäischen Stahl und Aluminium in den USA teurer und damit weniger wettbewerbsfähig machen würden, vor allem die indirekten Effekte. Kann chinesischer Stahl auf dem US-Markt nicht mehr verkauft werden, weil der dort zu teuer ist, fürchten die europäischen Hersteller die Konkurrenz der zusätzlichen Stähle aus Fernost.

Entscheidend sei, sie gegen die chinesische Konkurrenz mit Schutzzöllen abzuschirmen. Der ist überschaubar, aber nicht zu vernachlässigen. Für die deutschen Stahlkocher sind die USA aber nicht unwichtig: Dann würden nur Lieferungen über einer bestimmten Menge mit Zöllen belegt.

Für die EU ist eine dreiteilige Antwort auf die Zölle möglich: US-Firmen könnte durch nichttarifäre Handelshemmnisse wie Vorschriften, Normen und Kennzeichnungspflichten der Marktzugang erschwert werden. Berlin hat bereits klargestellt, dass weiter verhandelt wird. Ob sich die EU darauf einlässt, ist aber noch unklar.

Oder eine Liberalisierung im Bereich der öffentlichen Beschaffung und eine vertiefte Energiepartnerschaft insbesondere im Bereich von Flüssiggas. Auch über eine Reform der Welthandelsorganisation WTO, deren Struktur in Washington zunehmend heftig kritisiert wird, würden die Europäer mit sich reden lassen. Deutschland geht es vor allem darum, bei einer Eskalation im Handelskonflikt die deutsche Industrie zu schützen — vor allem die Autobauer.

Die Franzosen haben eine andere Agenda, die weniger die Industrie im Fokus hat. Und viele andere Mitgliedsländer lassen sich von Trumps Attacken auf europäische Autobauer nicht beeindrucken — weil sie keine eigene Autoindustrie haben.

Und zwar vermutlich spürbar. Neue Zölle könnten die Autoindustrie treffen — und damit die Schlüsselbranche der deutschen Wirtschaft. Trump hatte diese Option mehrfach ankündigt und in der Vergangenheit mehrfach Kritik an den angeblich hohen Absatzzahlen deutscher Hersteller in den USA geübt. Namentlich hatte Trump Mercedes erwähnt.

Das ist ohnehin Augenwischerei! Wir sind ein weisses Volk.

Closed On:

So eine Art 4 er Bande gegen Uncle Sam?

Copyright © 2015 theconvergingworld.info

Powered By http://theconvergingworld.info/